AA

"Bildstöckli" in Lustenau

Führungsteam mit Obmann Kurt Almer, seinen Stellvertretern Josef Blaser und Helmut Fitz sowie der neuen Kassierin Ruth Brunzel.
Führungsteam mit Obmann Kurt Almer, seinen Stellvertretern Josef Blaser und Helmut Fitz sowie der neuen Kassierin Ruth Brunzel. ©Ferdinand Ortner
Bildstöckle im Blickpunkt

Lustenau. Bei der Jahrestagung im Gastro-Treff “s’Lokal” im Millennium Park trat der Verschönerungsverein Lustenau mit einer neuen Initiative an die Öffentlichkeit. “Auch mit Blickwinkel auf die Verschönerung des Ortsbildes wollen wir auf die vielen baulichen Zeichen der Volksfrömmigkeit, die zahlreichen ‚Bildsstöckli, kleinen Kapellen, Gedenksteine und Wegkreuze, unser Augenmerk richten”, gab Obmann Kurt Almer als einen Arbeitsschwerpunkt in diesem Jahr bekannt. “Wir werden die Leute auf die oft ‚versteckten alten und neuen ‚Bildstöckli sowie die verschiedenen Wegkreuze aufmerksam machen und uns dafür einsetzen, dass sie erhalten und gepflegt werden”, versicherte Vizeobmann Josef Blaser, der schon Vorarbeiten geleistet hat. “Hauptschwerpunkt der Jahresarbeit bleibt aber weiterhin die Organisation des Blumenschmuckwettbewerbes, der heuer am 24. Juli durchgeführt wird”, so Kurt Almer.

Jahresbilanz

Über das vergangene Jahr konnte Kurt Almer eine zufriedenstellende Bilanz ziehen, auch wenn beim Landes-Blumenschmuckwettbewerb größere Erfolge ausblieben. Er erinnerte u. a. an verschiedene Aktivitäten zur Ortsverschönerung, die erstmals veranstaltete Maiandacht beim bekannten Feldkreuz (rund hundert Teilnehmer!), die Fahrt nach Augsburg (Botanischer Garten, Renaissance-Sommerfest) sowie an die Flurreinigungs-Aktion im südlichen Schweizer Ried. Auch die weiteren Tätigkeitsberichte der Funktionäre zeugten von viel gemeinnütziger Arbeit. Besonders gelobt wurde die Arbeit der Gärtner des Bauhofes. Großem Interesse begegnete eine Powerpoint-Präsentation zahlreicher Farbfotos, die Anton König beim Blumenschmuckwettbewerb aufgenommen hat. Gärtnermeister Dietmar Gstöhl war ein kompetenter Kommentator, der auch wertvolle Anregungen gab.

Vorschau 2010

Das Jahresprogramm 2010 umfasst neben dem Blumenschmuckwettbewerb und der “Bildstöckli”-Initiative mit Herausgabe eines Folders auch wieder eine Maiandacht (Freitag, 7. Mai) beim Feldkreuz, die Bereitschaft zur Mitgestaltung der Kreisverkehre im Ortsgebiet, Gartenbesichtigungen und eine Fahrt nach Hall in Tirol.Bei der einstimmig erfolgten Wiederwahl der Vereinsführung mit Obmann Kurt Almer, Josef Blaser (Vize und Schriftführer) und Helmut Fitz (2. Stellvertreter) wurde Ruth Brunzel Nachfolgerin des langjährigen verdienstvollen Kassiers Kurt Hämmerle.

Ferdinand Ortner

schutzengel- bildstöckchen

Im Jahre 1980 ließ es die Musikerin Pauli Hofer vor ihrem Haus im Vorach errichten mit der Bitte um Sicherheit auf den Straßen und um Schutz vor seelischen Umweltgefahren. Die Holzplastik von Prof. Anton Moosbrugger stellt einen Schutzengel dar, der ein auf die Straße (ins Leben!) hinauslaufendes Kind beschützt.

kapelle am vorsee

Otto und Irmgard Hagen (“Schuoch Otto”) erbauten die kleine Kapelle im Frühjahr 1982 auf ihrem Grundstück und lösten damit ein Versprechen ein, welches sie der Mutter gegeben hatten. Die Riedkapelle mit einem Holzkreuz an der Vorderfront wirkt auch heute gepflegt und lädt zum Verweilen und stillem Gebet ein.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • "Bildstöckli" in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen