Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

„Bildstar Beasariesar“ luden zum Umzug

Niklas, Johannes, Mike, Valentina und Felix.
Niklas, Johannes, Mike, Valentina und Felix. ©Natascha Moosbrugger
Umzug Bildstein

Zwar schaffte es die Sonne am vergangenen Samstagnachmittag nicht ganz die Hochnebeldecke zu durchbrechen, aber die trübe Witterung tat der guten Stimmung beim mittlerweile traditionellen Faschingsumzug in Bildstein keinen Abbruch. Der kurze Fasching und somit das Zusammenschieben der Umzug-Termine war der Hauptgrund, weshalb der „Faschingsgeheimtipp“ auf Bildsteins Höh´n erstmals von Sonntag auf Samstag verlegt wurde. Unmittelbar vor dem Startschuss des Umzuges wurden Bürgermeister Roman Immler, Vizebgm. Walter Moosbrugger, GR Dietmar Schratzer und Pfarrer Paul Burtscher von den „Zauberern und Hexen“ der Volksschule und des Kindergartens aus der Gemeindestube abgeholt. Mit Guggamusik-Klängen und viel Ramba-Zamba zogen die teilnehmenden bunten Gruppen vorbei an zahlreichen Zaungästen durchs Dorfzentrum – sehr zur Freude der Organisatoren von der „Beasariesar“-Faschingszunft rund um Obmann Josef Eberle. Während die Großen den Narrentag im eigens errichteten Festzelt mit dem einen oder anderen Gläschen ausklingen ließen, gab´s für die vielen kleinen Gäste wiederum ein buntes Kinder-Faschingsprogramm mit viel Spiel und Spaß im Pfarrsaal.  

 

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bildstein
  • „Bildstar Beasariesar“ luden zum Umzug
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen