AA

Bildergeschichtenbuch „Feldkirch Grenzstadt im Wandel“

Stadtarchivar Christoph Volaucnik zeigt das mit Manfred A. Getzner gestaltete Buch.
Stadtarchivar Christoph Volaucnik zeigt das mit Manfred A. Getzner gestaltete Buch. ©Manfred Bauer
Feldkirch/Stadt. Für Leserinnen und Leser die gerne ein bisschen in Feldkirchs Vergangenheit „stöbern", haben die Autoren, der Obmann des Schattenburgmuseums Manfred A. Getzner und der Feldkircher Stadtarchivar Christoph Volaucnik fotografische Schätze gehoben. Zusammen haben sie diese nun in einem Bildergeschichtenbuch „Feldkirch Grenzstadt im Wandel", veröffentlicht. Bilderserie aus dem Buch

Rund 180 historische Bilder aus der Zeit zwischen 1900 und den 1970er Jahren führen den Leser durch Feldkirch. In 34 kurzweiligen Geschichten erzählen die Autoren von der wechselvollen Geschichte Feldkirchs und erinnern an geschichtsträchtige Bauten wie die Volkshalle, die Vereinigungsbrücke oder von Alt-Tisis. Die Autoren berichten aber auch von Ereignissen und Festivitäten, wie den Fidelissonntagen und vermitteln einen lebendigen Eindruck vom Alltag der Montfortstädter.
Der Großteil der Fotos stammt aus dem Archiv des Schattenburgmuseums und es sind vornehmlich Motive, die der bekannte „Zimba-Pfarrer” Gebhard Wendelin 1881 – 1956) fotografiert hat. Der Rest der Bilder stammt aus dem Stadtarchiv Feldkirch und verschiedenen privaten Fotografen wie Schimper, Bitschnau, Moser, usw.
Stadtarchivar Christoph Volaucnik meint zum Buch: Die Grundidee war für Manfred A. Getzner, die immensen Schätze welche im Schattenburgmuseum und im Feldkircher Stadtarchiv schlummern nicht ‚verstauben’ zu lassen, sondern Teile davon einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen”.
Das Buch „Bildergeschichten Feldkirch Grenzstadt im Wandel” ist in allen Buchhaltungen zum Preis von 18.40 Euro erhältlich. ISBN 978-3-86680-343-5.
Manfred Bauer

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde Reporter
  • Feldkirch
  • Bildergeschichtenbuch „Feldkirch Grenzstadt im Wandel“
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen