Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bier trinkender Jesus in Schulbuch

©Google
Eine Abbildung von Jesus mit Bierdose und Zigarette in der Hand in einem Grundschulbuch hat bei indischen Christen für Empörung gesorgt.

“Wir sind zutiefst geschockt und verletzt”, sagte Erzbischof Dominic Jala von der Diözese Shillong im Nordosten Indiens am Montag. Den Herausgebern des Schulbuches fehle es an “Respekt für Religionen.” Das Buch mit dem unorthodoxen Jesus-Porträt wurde demnach auch an kirchlichen Schulen in dem mehrheitlich von Christen bewohnten Bundesstaat Meghalaya verwendet.

Auf den Verleger des Schulbuches kommen womöglich strafrechtliche Konsequenzen zu. Die Polizei fahndet nach eigenen Angaben wegen “Verletzung religiöser Gefühle” nach dem Chef des in Neu Delhi ansässigen Verlagshauses Skyline, das die Ausgaben des umstrittenen Schulbuchs inzwischen zurückrief. Die römisch-katholische Kirche untersagte an allen ihren Schulen in Indien die Benutzung von Skyline-Büchern. Protestantische Kirchenführer forderten eine öffentliche Entschuldigung. Auch die Regierung des Bundesstaats Meghalaya verurteilte den “gotteslästerlichen Akt”.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Bier trinkender Jesus in Schulbuch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen