AA

Biathlon: Spitzenplatz für Sumann

Der Steirer Christoph Sumann hat am Samstag im vorletzten Saisonrennen des Biathlon-Weltcups einen weiteren Spitzenplatz erreicht. Im Sprint belegte Österreichs aktuelle Nummer eins in der 12,5-km-Verfolgung den vierten Platz.

Er verbesserte sich damit in der Gesamtwertung auf Rang zehn. Seinen vierten Podestplatz des Winters verpasste der Doppelsieger von Pokljuka um 7,7 Sekunden. Dem Deutschen Michael Greis reichte der 16. Platz, um sich vor dem abschließenden Massenstart-Wettkampf am Sonntag den Weltcup-Gesamtsieg zu sichern, Tagessieger wurde erstmals der Russe Maxim Tschudow.

Sumann verzeichnete nur eine Strafrunde (Fehler im zweiten Stehend-Schießen), lief nach dem vierten und letzten Schießen als knapper Spitzenreiter in die letzte Runde, dennoch gab es zum dritten Mal „nur“ Rang vier. Tschudow, der Schwede Björn Ferry (im Ziel 0,6 Sekunden zurück) und der Norweger Stian Eckhoff (2,1), die jeweils zwei Fehlschüsse verzeichnet hatten, setzten sich im Finish ab. Der 31-jährige Polizei-Sportler aus Frojach bezwang immerhin den Schweden Carl Johan Bergman im Sprint.

Sumann gab die starke Leistung am Schießstand viel Selbstvertrauen für das so wichtige Abschlussrennen. Für ihn geht es im Massenstart um den Sieg in der Weltcup-Disziplinenwertung. Vor dem Saison-Finale hat der im Roten Trikot laufende Sumann 13 Punkte Vorsprung auf Björndalen. Feiert der Superstar seinen zwölften Saisonsieg, müsste der Schützling von ÖSV-Cheftrainer Alfred Eder zumindest Vierter werden.

Der dreifache Olympiasieger Greis holte als erster Deutscher seit 1999 die Weltcup-Trophäe. Er führt vor dem letzten Rennen uneinholbar mit 63 Punkten Vorsprung vor dem drittplatzierten Norweger Ole Einar Björndalen, der am Samstag von Rang 48 auf 9 lief. „Ich habe sicher davon profitiert, dass Ole Einar nicht alle Rennen bestritten hat“, erklärte Greis. Björndalen hatte wegen seiner Engagements im Langlauf-Weltcup (1 Sieg) und bei der Nordischen WM acht Rennen ausgelassen. Gesamt-Zweiter blieb vorerst der Franzose Raphael Poiree, der seine Karriere schon beendet hat.

Bei den Damen feierte die Deutsche Magdalena Neuner ihren siebenten Saisonsieg. Der Kampf um den Weltcup-Gesamtsieg ist enorm spannend. Vor dem letzten Rennen kommen noch Anna Carin Olofsson (SWE) und Kati Wilhelm (GER) mit je 860 Punkten sowie Manuela Henkel (GER/854) dafür in Frage.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Sport VOL.AT
  • Biathlon: Spitzenplatz für Sumann
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen