Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

BH-Morddrohung: Bitschi erneuert Abschiebungs-Forderung

Bitschi erneuert seine Forderung nach einer Abschiebung.
Bitschi erneuert seine Forderung nach einer Abschiebung. ©Steurer
Im Fall des Pakistani, der einer BH-Mitarbeiterin mit Mord gedroht haben soll, erneuert FPÖ-Landesobmann Christoph Bitschi seine Forderung nach einer Abschiebung.
Strafe wird bekämpft

Der Mann aus Pakistan sei für mehrere Wochen in sein Heimatland zurückgereist, um Unterlagen zu holen, so Bitschi in einer Aussendung. Diese Rückreise nimmt Bitschi zum Anlass, seine Forderung nach einer Abschiebung zu erneuern: "Wenn sich ein anerkannter Flüchtling für mehrere Wochen in seine vermeintlich ‚lebensgefährliche‘ Heimat begibt, um dann wieder nach Österreich zurückzukehren, dann läuft einiges falsch im Asylsystem."

Bitschi verlangt außerdem ein Einreiseverbot für den Pakistani. "Wir müssen die Vorarlberger schützen und nicht kriminelle Asylanten, die noch dazu unter Angabe falscher Tatsachen zu uns ins Land kommen", so der FPÖ-Landesobmann.

(Red.)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • BH-Morddrohung: Bitschi erneuert Abschiebungs-Forderung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen