AA

BG Dornbirn siegreich beim Business Master

In der Teamwertung holten sich die Dornbirner Gymnasiasten den ersten Platz bundesweit.
In der Teamwertung holten sich die Dornbirner Gymnasiasten den ersten Platz bundesweit. ©Veranstalter
Beim österreichweiten Schulwettbewerb der SCHOOLGAMES spielten 300 Schüler um den Titel.
Bundesfinale Schoolgames

Dornbirn. Vor kurzem fand in Linz das diesjährige Bundesfinale der Business Masters statt. Die besten Schulteams des Landes zeigten ihre Fähigkeiten in den Bereichen Wirtschaft, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik bei den gleichnamigen Brettspielen der SCHOOLGAMES. Für die Schüler des Bundesgymnasiums Dornbirn hatte sich die Fahrt noch Oberösterreich besonders gelohnt. Nachdem sich zwei Teams in der Junioren- bzw. Seniorklasse im April bei der Landesausscheidung qualifiziert hatten, konnten sie auch beim Bundesturnier punkten.

Die Ergebnisse waren nicht nur die besten in der Geschichte des BG Dornbirn, sondern auch österreichweit: Das Dornbirner Stadtgymnasium stellte in der Einzelwertung mit Daniel Stadler den Bundessieger und in der Teamwertung holten sich die Schüler der 7ar mit Jakob Albrecht, Paul Hollenstein, Linus Fetz, Bruno Mohaupt, Lukas Brändle und Daniel Stadler mit ihrer herausragenden Gesamtleistung den ersten Platz bundesweit!

Bei den Junioren erreichte das Team der 5br bestehend aus Isabel Baumann, Vanessa Blauensteiner, Marielle Hauts, Hannah Klement, Katja Mitterbacher und Nicolas Oberhuber den dritten Gesamtplatz. Isabel Baumann verfehlte nur knapp in der Einzelwertung einen Stockerlplatz und belegte den vierten Rang.

Auch beim MINT Master konnten die Schüler des BG Dornbirn punkten: Lukas Gmeiner erreichte nicht nur Platz zwei in der Einzelwertung sondern belegte den gleichen Stockerlplatz auch mit seinem Team in der Gesamtwertung der Teams.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • BG Dornbirn siegreich beim Business Master
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen