AA

Antoniushaus-Bewohner sind umgezogen

Die Kreuzschwestern erweisen den Bewohnern eine liebevolle und individuelle Betreuung
Die Kreuzschwestern erweisen den Bewohnern eine liebevolle und individuelle Betreuung ©Manfred Bauer
Die Bewohner des Antoniushaus bezogen ihre neuen Zimmer im „Haus der Generationen“ am Blasenberg.
Haus der Generationen

Feldkirch – Termingerecht sind in der vergangenen Woche, am 20. März, die Bewohnerinnen und Bewohner des Antoniushaus NEU nach nur elf Monaten Bauzeit, in das neue „Haus der Generationen am Blasenberg“ umgezogen. Im Rahmen eines Pressefrühstücks stellten die Macher, allen voran Sr. Elisabeth Heinzle als Stellvertreterin der Ordensoberin Sr. Maria Bosco Zechner, Landesrätin Greti Schmid, Bürgermeister Wilfried Berchtold, dem Projektkoordinator Helmut Madlener und Vertreter des verhinderten Projektleiters Günter Lampert, Werner Büchel der Geschäftsführer des Antoniushaus, Johannes Kaufmann, der Planer des Projektes, usw. den bisherigen Ablauf sowie die weiteren geplanten Arbeiten vor und hatten zahlreiche Dankesworte an die Stadt, das Land und die zahlreichen Spender.

Braunkernesche

Mit der Umsetzung des Haus der Generationen am Blasenberg werden 60 moderne aber sehr gemütlich Zimmer die durch die Holzbauweise ein besonderes Flair ausstrahlen, für die Altenpflege bereitgestellt. Bei der Planung und Umsetzung des Projektes in Holzmodulbauweise gelang es dem Architekten Kaufmann, Alt und Neu in einer gelungenen Symbiose den Neubau in den bestehenden Altbaukomplex zu integrieren. Als besonders gelungen ist die Innenausstattung der Gänge, Türen und Aufenthaltsräume für die Bewohnerinnen und Bewohner zu bezeichnen. Der Farbton wurde aus dem Parkett entnommen und ist Holz aus der Braunkernesche. Deren Struktur und Färbung gibt den Räumen eine unaufdringliche Eleganz sowie vor allem Wärme und Geborgenheit die spürbar ist.

Umbau begonnen

Nachdem am 20. März der Neubau beziehbar wurde, begannen am gleichen Tag noch die Abbrucharbeiten im gesamten Altbau. Im Gebäude bleibt sozusagen „kein Stein mehr auf dem anderent“. Der in den 70er Jahren angebaute Kindergartentrakt wird völlig abgebrochen. Die beiden Gruppen des Übungs-Kindergarten der BAKIP wurden bis zum Schulbeginn 2012/13, im Schulheim der Schulbrüder an der Carinagasse untergebracht. Auch die Küche vom Antoniushaus welche ebenfalls völlig neu gestaltet wird ist während der Umbauarbeiten ins Schulheim ausgesiedelt worden und wird dort von der „Aqua Mühle“ personell betrieben. Die neue Küche wird ab dem Schulbeginn auch die Kinder des erweiterten Betreuungsangebotes in Absprache mit BAKIP und der Stadt Feldkirch mit Öffnungszeiten von 7 bis 18 Uhr, versorgen. Künftig wird im Altbau des Antoniushaus auch eine Tagesbetreuungsstätte des MOHI Feldkirch für bis zu zwölf Gäste und ihre Betreuer eingerichtet. Der offizielle Einweihungstermin für das Haus der Generationen am Blasenberg wurde mit dem 19. November 2012 festgelegt.

Das Komitee „Bausteinaktion Antoniushaus NEU“ bittet um Spenden auf das Konto: „Antoniushaus NEU“, Blasenberggasse 3, 6800 Feldkirch, bei der Sparkasse Feldkirch Nr. 03100-928500, BLZ 20604

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • meinegemeinde
  • Feldkirch
  • Antoniushaus-Bewohner sind umgezogen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen