Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bewegung in der Haselstauder Zentrumsplanung

Ein Gespräch mit den Gewerbetreibenden soll vor Ängsten während der Bauphase bewahren.
Ein Gespräch mit den Gewerbetreibenden soll vor Ängsten während der Bauphase bewahren. ©Gerty Lang

Im Rathaus setzt man nun auf ein gutes Miteinander mit den Gewerbetreibenden.

Dornbirn. Im Jahr 2009 fanden die ersten Informationsveranstaltungen zum Projekt “Haselstauder Zentrumsplanung” statt. Zum einen die große öffentliche Veranstaltung für alle Interessierten im Pfarrheim, zum anderen Gespräche mit dem alten Proponenten-Komitee für die Errichtung des Achraintunnels, der Straßenraumgestaltung und der Verkehrsberuhigung im Zentrum sowie den Anrainern, insbesondere den Gewerbetreibenden. In den nächsten Wochen werden die Einzelgespräche mit den Anrainern fortgesetzt. Im Juni ergeht dann eine gesonderte Einladung an Alle. Zu diesem Zeitpunkt sollen die Ausführungspläne vorgestellt werden. “Ich möchte ausdrücklich festhalten, dass durch das vorgesehene Straßenbauprojekt kein einziger Stellplatz entfallen wird. Die Stadt wird sich in Gesprächen mit der Volksschule Haselstauden intensiv um eine Nutzung des unteren, asphaltierten Pausenhofes für Parkierungszwecke einsetzen. Der obere, heute bekieste Parkplatz, wird in diesem Jahr noch befestigt, so dass dieser ebenfalls bestens als Pausenhof genutzt werden kann”, meldet sich Stadtplaner DI Markus Aberer zu Wort. Weiters würde feststehen, dass die Werkleitungen, insbesondere der Kanal, erneuert werden “muss”. “Dies haben zum Kanal videotechnische Überprüfungen durch ein externes Fachbüro eindeutig ergeben. Das Projekt zur Erneuerung der Kanäle wurde bereits bei der Wasserrechtsbehörde eingereicht”, so Aberer. Was die Bauabwicklung betrifft, wird ein exakter Bauzeitplan mit der ausführenden Baufirma erstellt und allen Anrainern zur Kenntnis gebracht. “Alle Anrainer werden zum wöchentlichen Jour Fixe im Baucontainer eingeladen. Die Stadt Dornbirn wird in den Medien intensiv über die Baustelle und natürlich auch über die Erreichbarkeit der Geschäfte berichten. So bietet die Stadt während der Bauzeit für die Gewerbetreibenden kostenlose Werbeinserate im Gemeindeblatt an”, versucht der Stadtplaner die Gemüter zu beruhigen.

 

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Bewegung in der Haselstauder Zentrumsplanung
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen