Bewegende Standpunkte zum Thema "Jugend & Alkohol"

Bregenz. Am 27. Jänner fand eine Veranstaltungsreihe zum Thema „Jugend & Alkohol" in der Aula Bernardi in Bregenz statt. Supro - Werkstatt für Suchtprophylaxe präsentierte verschiedene Medieninstallationen und Mitmach-Aktionen rund um das Thema „Jugend & Alkohol".

Jugendliche und Erwachsene reflektierten dabei ihre eigenen Konsummotive, konnten Videofilme und Audiointerviews zum Thema erleben bzw. selbst Standpunkte beziehen. Ähnlich einer Ausstellung konnten sich die Besucher mit verschiedenen Aussagen auseinandersetzen, aber sich auch mit anderen Menschen austauschen und vernetzen. Bei vielen Stationen war die Beteiligung des Publikums gefragt. Mit einer Rauschbrille simulierten die Teilnehmer die optische Beeinträchtigung von bis zu 1,2 Promille. Bei einem Quiz testeten die Besucher, wie gut sie die Trinkmotive und das Konsumverhalten der Jugendlichen wirklich kennen. Präsentiert wurden auch aktuelle Zahlen, die besagen, dass etwa 80% der Burschen und 90% der Mädchen einen sehr vernünftigen Umgang mit Alkohol haben und dass nur 5-6% der Burschen und 4-5% der Mädchen für eine gewisse Zeit lang einen problematischen Konsum von Alkohol aufweisen.

 

Der Einladung von Supro-Leiter Andreas Prenn folgten Bgm. Markus Linhart mit Stadtrat Michael Rauth. Rita Mittelberger und Snjezana Crnjac stellte multimediale Standpunkte von Kindern aus dem Jugendtreff „Westend” vor. Begeistert von einer weiteren Videoarbeit des Bregenzer Jugendkomitees in Zusammenarbeit mit REFLECT AND ACT! waren auch Günter Willi und Steve Hackert vom Jugendservice. In dem Film erzählten die Jugendlichen beeindruckend offen über ihre Rauscherfahrungen und ihre Konsummotive.

Die Gelegenheit zur Vernetzung der Jugend-, Sucht- und Sozialarbeit im Bezirk Bregenz wurde eifrig genutzt. Günter Meusburger (Offene Jugendarbeit Bregenzerwald), Cornelia Reibnegger (Offene Jugendarbeit Hard) und Ariane Grabher (AmaZone) tauschte sich mit den Suchtextpertinnen Claudia Manica (Team Mika) und Susanne Mair (Clean Bregenz) aus. Das Thema interessierte neben Hedda Zimmermann (Sacré Cœur Riedenburg), Heidrun Drexel (Schule Marienberg) auch Marga Muxel-Moosbrugger und Sabine Schwendinger von der IfS-Schuldenberatung. Auch Jaqueline Illner (Cumino), Urania Amann (SAB), Alexandra Werner und HDI-Landesdirektor Dr. Robert Ammann mit Gattin Angelika ließen sich die Veranstaltung nicht entgehen.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • MeineGemeinde UGC
  • Bewegende Standpunkte zum Thema "Jugend & Alkohol"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen