Bewaffneter Banküberfall in Feldkirch-Altenstadt: Polizei sucht Zeugen

Alarmfahndung nach Banküberfall in Feldkirch-Altenstadt ergebnislos - Zeugen gesucht.
Alarmfahndung nach Banküberfall in Feldkirch-Altenstadt ergebnislos - Zeugen gesucht. ©VOL.AT/ LPD
Feldkirch - Die Raiffeisenbank in Feldkirch-Altenstadt ist am Mittwochnachmittag von einem Mann mit einer Faschingsmaske überfallen worden. Nachdem eine umgehend eingeleitete landesweite Alarmfahndung nach dem bewaffneten Täter ergebnislos verlief, bittet die Polizei um zweckdienliche Hinweise aus der Bevölkerung.
Die Fahndungsbilder
Banküberfall in Feldkirch-Altenstadt
Alarmfahndung nach Banküberfall

Die bisherigen Ermittlungen ergaben, dass der Täter, der Beute in unbekannter Höhe erzwang, über die Kaiserstraße in Richtung des Parkplatzes des Einkaufsmarktes “Lidl” flüchtete. Die Polizei bittet Zeugen, die dort gegen 14.30 Uhr etwas Verdächtiges wahrgenommen haben, sich unter der Telefonnummer +43 (0) 59 133 80 1133 zu melden.

Darüber hinaus haben sich nach Angaben der Polizei ein Mann und eine Frau mit Kinderwagen zum Tatzeitpunkt vor der Bäckerei in der Kaiserstraße 2 aufgehalten. Auch sie werden als Zeugen gesucht.

[googlemaps]

Täterbeschreibung:
Der Täter hatte eine Schusswaffe bei sich und trug eine Faschingsmaske. Der Mann ist etwa 1,70 bis 1,75 Meter groß und hat blonde gelockte Haare, er trug eine graue Hose und eine graue Kapuzen-Jacke mit Reißverschluss und schwarzer “N.Y.C.”-Aufschrift im Brustbereich. Weiters hatte er Handschuhe an und eine Umhängetasche (grauer Vorderbereich, weißer Seitenteil, schwarzer Reißverschluss) mit schwarzem Umhängegurt bei sich. (red)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Bewaffneter Banküberfall in Feldkirch-Altenstadt: Polizei sucht Zeugen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen