Betrunken und rabiat im Allgäu

Probleme mit deutscher Polizei für Vorarlberger.
Probleme mit deutscher Polizei für Vorarlberger. ©VOL.AT/Pletsch (Symbolbild)
Bregenz, Allgäu. Jede Menge Ärger handelten sich zwei Vorarlberger bei Ausflügen in den Allgäu ein. Ein 21-jähriger alkoholisierter Vorarlberger verhielt sich in einem Immenstädter Festzelt so aggressiv, das die Polizei gerufen werden musste.

Bei der Personenüberprüfung ging der 21-Jährige plötzlich auf die Polizeibeamten los. Der Mann konnte nur unter Mithilfe von Security-Mitarbeitern unter Kontrolle gebracht und gefesselt werden.

Über 1,8 Promille am Steuer

Und vom Kleinwalsertal fuhr ein 52-jähriger Vorarlberger am vergangenen Samstag gegen 23 Uhr mit seinem Pkw betrunken über die Grenze und konnte von den Beamten der Polizeiinspektion in Oberstdorf kurz vor der Gemeinde auf der B 19 gestoppt und kontrolliert werden. Die Atem-Alkoholkontrolle ergab einen Wert von mehr als 1,8 Promille beim Fahrer, weshalb im Krankenhaus Oberstdorf eine Blutentnahme durchgeführt werden musste.

Den ausführlichen Artikel lesen Sie in der aktuellen Ausgabe der Vorarlberger Nachrichten.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Betrunken und rabiat im Allgäu
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen