AA

Betrüger ergaunerte 230.000 Euro

Ein 34-jähriger arbeitsloser Österreicher hat seit Jahresbeginn mindestens 230.000 Euro ergaunert, indem er sich als Firmeninhaber ausgab und diverse Elektrogeräte in seinen Besitz brachte.

Er gab vor, die Waren später bezahlen zu wollen, tatsächlich verkaufte er die PC, Digitalkameras, Mobiltelefone, DVD-Player etc. in Österreich und Ungarn. Am Mittwoch wurde der mutmaßliche Betrüger von Beamten der Kriminaldienstgruppe der Polizeiinspektion Amstetten festgenommen, hieß es in einer Aussendung vom Freitag.

Dem Verdächtigen werden insgesamt mindestens 21 schwere Betrugshandlungen in Nieder- und Oberösterreich, Salzburg sowie Vorarlberg vorgeworfen. Der 34-Jährige hätte ohnehin bereits eine 18-monatige Freiheitsstrafe in der Justizanstalt St. Pölten verbüßen sollen – dort wurde er nun eingeliefert.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Betrüger ergaunerte 230.000 Euro
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen