AA

Betrügerischer Buchhalter wollte Sozialaktion „Ma hilft“ schädigen

Bachhalter hat Spendengelder entwendet
Bachhalter hat Spendengelder entwendet ©Bilderbox
Schwarzach - Im Rahmen einer internen Kontrolle der Buchhaltung der VN-Sozialaktion „Ma hilft“ wurde festgestellt, dass ein mutmaßlich betrügerischer Buchhalter Spendengelder entwendet hat. Die Vorarlberger Nachrichten haben Sofortmaßnahmen ergriffen, um jeden Schaden vom Verein „Ma hilft“ abzuwehren.

So ersetzt der Verlag Russmedia dem Verein „Ma hilft“ die in Frage stehende Summe von 176.131 Euro vollumfänglich. Dabei handelt es sich um jenen Betrag, der bei einer externen Wirtschaftsprüfung durch BDO Vorarlberg nicht lückenlos nachvollzogen werden konnte. „Wir sind erschüttert über das, was wir in den vergangenen Tagen bei der routinemäßigen Prüfung feststellen mussten. Wir legen die Vorgänge transparent offen. Wichtig ist, dass alles, was nicht zu 100 Prozent nachvollzogen werden kann, ersetzt wird und weiterhin in Not geratene Vorarlberger jeden Spenden-Euro 1:1 erhalten“, sagt VN-Chefredakteur Gerold Riedmann, der den Vereinsvorsitz von „Ma hilft“ vor Kurzem übernommen hat.

Fristlose Entlassung

Ein Mitarbeiter der Buchhaltung von Russmedia hat gestanden, Geld der Aktion „Ma hilft“ abgezweigt und den Vorgang vertuscht zu haben. Der Verein „Ma hilft“ hat sofort eine vollumfängliche Wirtschaftsprüfung durch externe Fachleute der Kanzlei BDO Vorarlberg veranlasst. Laut einer minutiösen Untersuchung, bei der Einzelbelege geprüft wurden, sind mutmaßlich bis zu 176.131 Euro veruntreut worden. Der tatsächliche Schaden dürfte deutlich darunter liegen – da jedoch ein Kassabuch entwendet wurde, geht Russmedia zugunsten der Spendenempfänger vom höchstmöglichen Betrag aus und ersetzt diesen.

„Jeder gespendete Euro kommt auch weiterhin in Not geratenen Menschen in Vorarlberg zugute“, sagt Chefredakteur Gerold Riedmann. Ein derartiges Verhalten zum Nachteil von Menschen in Not ist inakzeptabel. Russmedia hat den beschuldigten Mitarbeiter fristlos entlassen und den Fall bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Maßnahmen getroffen

„Es beschämt uns, dass so etwas überhaupt passieren konnte“, sagt Riedmann. „Wir haben allerdings umgehend Maßnahmen ergriffen, die einen derartigen Vertrauensmissbrauch künftig wirkungsvoll verhindern, gleichzeitig weiterhin unbürokratische, schnelle Hilfe gewährleisten.“ Der Chefredakteur dankt allen, die sich auch in schwierigen Zeiten in den Dienst der guten Sache stellen: „Wir sind froh, dass sich ,Ma hilft‘-Koordinatorin Marlies Müller ehrenamtlich für unsere Sozialaktion engagiert. Gemeinsam mit Marlies Müller, der VN-Redaktion und dem Verlag werden wir alles tun, um das in ,Ma hilft, gesetzte Vertrauen nicht zu enttäuschen“, sagt Gerold Riedmann, VN-Chefredakteur und Russmedia-Geschäftsführer.

Für die Aktion „Ma hilft“ wurden 2014 insgesamt 320.000 Euro gespendet, die zu 100 Prozent an bedürftige Familien und Einzelpersonen in Not ausbezahlt werden, derzeit läuft die Weihnachtsaktion 2015. Bei „Ma hilft“ fallen keinerlei Verwaltungskosten an. Die 1979 von den VN gegründete Hilfsaktion zeichnet sich dadurch aus, dass sie schnell und unbürokratisch oft durch Lebensmittelgutscheine und Kleinbeträge unschuldig in Not geratene Familien, Einzelpersonen und Kinder unterstützt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Betrügerischer Buchhalter wollte Sozialaktion „Ma hilft“ schädigen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen