Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Besuch der Sprachfördergruppen in der Bücherei Tosters

Mit viel Eifer bastelten die Kinder Frösche
Mit viel Eifer bastelten die Kinder Frösche ©Bücherei Tosters
Tosters (fep) Der jährliche Besuch der  Sprachfördergruppen ist mittlerweile zu einem fixen Bestandteil der Bücherei-Arbeit in Tosters geworden.

Vor Kurzem war es wieder soweit: Die Sprachgruppen der Tostner Kindergärten Alvierstraße und Riedteilweg besuchten mit ihren Sprachtherapeutinnen und Eltern die Bücherei Tostner Bücherei. Leiterin Grete Lingg erklärte an Hand von zum Teil mehrsprachigen Kinderbüchern die Wichtigkeit des Vorlesens bereits im frühen Kindesalter, sei es in deutscher, odernicht  deutscher Sprache und erwähnte: „Gerade für  Kinder mit nicht deutscher Muttersprache ist die frühe Leseförderung besonders wichtig.“

Währenddessen las Bücherei-Mitarbeiterin Christine Künz einer aufmerksamen Zuhörerschaft die Geschichte von den 999 Froschgeschwistern vor. Anschließend bastelten die Kleinen mit Begeisterung ihre eigenen Frösche und machten dann regen Gebrauch vom großen Angebot an Kinderbüchern. Ein weiterer positiver Nebeneffekt war, dass wieder einige neue Besucher für die Bücherei Tosters dazugewonnen wurden. 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Besuch der Sprachfördergruppen in der Bücherei Tosters
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen