Besuch auf der Seebühne

Die Lustenauer Senioren vor dem Auge von Tosca
Die Lustenauer Senioren vor dem Auge von Tosca ©Verein
Hinter das Auge sehen wollten die Mitglieder des Lustenauer Seniorenringes. Bei einer Führung auf der größten Seebühne der Welt, konnten die Senioren die gigantischen Ausmaße im Hintergrund der Bühne bewundern.

Vor allem die Technik, die dem Auge Beweglichkeit verleiht, ist gigantisch. Dass die große Wand, mit 28 m Höhe und einem Gewicht von 400 Tonnen, in wenigen Sekunden umgelegt werden kann, verwunderte die Senioren ebenso, wie die vielen Räumlichkeiten die unsichtbar in der Bühne integriert sind.

Die gewaltigen Sicherheitsvorschriften, von Feuerlöscheinrichtungen bis zu Tauchern, die jede Aufführung im Wasser überwachen, erstaunten die Senioren. Vieles Unbekannte, das niemand bei einer Aufführung sieht, war zu sehen und zu hören. Der anschließende Spaziergang, bei herrlichem Wetter, führte dem See entlang bis zur Mehrerau, wo im Gastgarten die Köstlichkeiten aus dem Klosterkeller genossen wurden.

Nach einem gemütlichen Beisammensein, brachte der Bus die gesellige Runde wieder nach Lustenau. Obmann Sigi Hämmerle bedankte sich bei den Mitgliedern für die rege Teilnahme an den verschiedenen Veranstaltungen des Seniorenringes die stets unter dem Motto „gemeinsam, statt einsam“ stehen. Für den Herbstausflug vom 7. bis 10. September in die Südwest-Steiermark sind noch einige Plätze frei, Auskunft und Anmeldung beim Landesobmann Sigi Hämmerle, Tel. 05577 86008 oder 0664 3407838.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Besuch auf der Seebühne
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen