AA

Beste Ausgangslage schaffen

RHC Dornbirn will in Genf ein gutes Resultat erreichen
RHC Dornbirn will in Genf ein gutes Resultat erreichen ©VOL.AT/Stiplovsek
Im ersten Duell der Barrage-Kreuzspiele gastiert der RHC Dornbirn am Samstag beim Jet Roller Club in Genf.

In einer Hin- und Rückrunde wird das Ticket um eines der begehrten Plätze in der Aufstiegsrunde nach dem Europacup-Modus gespielt. Die jeweiligen Sieger der Partien RHC Dornbirn gegen Jet Roller Club Genéve und RHC Wolfurt gegen SC Thunerstern qualifizieren sich fürs Aufstiegs-Playoff der Schweizer NLA, im Anschluss der Partien wird am 14. und 15. März 2015 ebenfalls in einer Hin-/Rückrunde der Schweizer NLB-Meistertitel ausgespielt.

Vor zwei Jahren stand man bereits vor derselben Situation und musste im ersten Spiel auswärts in Genf antreten. Damals trennten sich beide Teams mit einem 1:1, eine Woche später machten die Dornbirner zuhause mit einem 4:1 Sieg den Sack zu. Wirft man einen Blick auf die jeweiligen Tabellen der Gruppe 1 und 2 wird einem schnell klar, das sich die beiden Teams nicht viel schenken werden. Die Anzahl der geschossenen Tore sowie auch die der Erhaltenen sind fast ident. Die Dornbirner müssen den Ausfall von Spielertrainer “Chus” Gende verkraften, sind aber dennoch guter Dinge und freuen sich auf das erste Aufeinandertreffen. Gegen die spielstarken Calvinstädter kämpfen die Messestädter um eine gute Ausgangslage fürs Rückspiel am 7. März 2015 in der Stadthalle Dornbirn.

Schweizer Barrage / Hinspiel

Samstag, 28.02.15, 16.30 Uhr

Jet RC Genéve – RHC Dornbirn

Centre Sportif de la Queue d´Arve

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg Sport
  • Beste Ausgangslage schaffen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen