AA

Bessere Alkoholkontrolle in SPAR–Märkten

Bregenz - Im Eurospar Bregenz Kronhalde wurde am Dienstag ein neues System zur Ausweiskontrolle beim Alkoholkauf präsentiert.  

Der Kassiervorgang wird durch das Kassasystem so lange angehalten, bis die Kassierin mit einem Tastendruck bestätigt, dass der Kunde alt genug ist um Alkohol zu kaufen. Zwar wurden die Kassierinnen immer schon angehalten Ausweise bei fraglichen Kundschaften zu kontrollieren, doch jetzt müssen sie erstmals einen aktiven Schritt tätigen. „Vor allem in stressigen Phase ist die optische Erinnerung den Ausweis zu kontrollieren ein großer Vorteil“, so Marktleiterin Bianca Nussbaumer im „VOL“-Interview. „Für die Kassiererinnen ist es auch wichtig, dass jetzt die Konzernleitung hinter den Ausweiskontrollen steht. Somit fällt viel Diskussion weg.“

Landesrätin Greti Schmid zeigte sich vom neuen System begeistert: „Ich kann SPAR nur gratulieren. Das ist ein großer Schritt zur Bewusstseinsbildung und ein Qualitätsschub für die Prävention vor Alkohol – Missbrauch durch Jugendliche. Wir müssen jetzt auch rechtlich gewisse Bereiche harmonisieren: So kann man in den umliegenden Ländern Spirituosen erst ab achtzehn kaufen. In Vorarlberg muss das in Zukunft auch der Fall sein.“

SPAR hat sich als erster Lebensmittelmarkt in Österreich zu diesem Schritt entschieden. Das Ganze wurde in Graz erfolgreich getestet, jetzt soll das ganze Land folgen: bis Ende des Monats sollen alle Märkte, in denen es technisch möglich ist, nachgerüstet werden. Das Kassasystem erkennt neben Alkohol auch Tabakwaren. So kann auch bei den Zigaretten besser das Alter kontrolliert werden. Die Kassierinnen sind angewiesen nur amtliche Lichtbildausweise zu akzeptieren.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bessere Alkoholkontrolle in SPAR–Märkten
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen