Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Besorgniserregende Entdeckung: Forscher warnen vor Super-Bakterium

Forscher haben eine besorgniserregende Entdeckung gemacht.
Forscher haben eine besorgniserregende Entdeckung gemacht. ©pixabay.com (Sujet)
Forscher der Uni Newcastle schlagen Alarm. Gefährliche, multiresistente Keime verbreiten sich deutlich schneller als bisher angenommen.

Eine besorgniserregende Entdeckung haben Forscher der Uni Newcastle gemacht. Sie haben multiresistente Keime in Bodenproben aus Spitzbergen in der norwegischen Arktis gefunden. Zwar wurden die gefährlichen Keime bereits vor Jahren im indischen Grundwasser entdeckt, ihre Verbreitung geht jedoch schneller als erwartet.

Forscher schlagen Alarm: Super-Bakterium verbreiten sich schneller als erwartet

In den letzten drei Jahren haben die Keime eine rund 12.000 Kilometer lange Strecke von Indien bis nach Spitzbergen (Svalbard) zurückgelegt. Diese Reisegeschwindigkeit bereitet den Forschern Sorge, da sich die Antibiotikaresistenzen Bakterien viel schneller als angenommen verbreiten.

Wie die gefährlichen Keime in die Arktis kamen, ist bisher unbekannt. Die Forscher haben jedoch die Theorie, dass Zugvögel, die die Keime zuvor mit der Nahrung aufgenommen haben, diese in die norwegische Arktis gebracht haben.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Besorgniserregende Entdeckung: Forscher warnen vor Super-Bakterium
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen