AA

Besichtigung der ARA Hofsteig-Baustelle

Die interessierten Gemeindevertreter besichtigen die ARA-Baustelle.
Die interessierten Gemeindevertreter besichtigen die ARA-Baustelle. ©AM

Ein Bild über den Stand der Bauarbeiten machten sich am 15. Mai 2012 die politischen Vertreter der Mitgliedsgemeinden bei der ARA Hofsteig in Hard.

Geschäftsführer DI Gerhard Giselbrecht und DI Michael H. Gasser vom Bregenzer Ziviltechnikerbüro Rudhardt + Gasser begleiteten die politischen Entscheidungsträger durch die komplexe Abwasserreinigungsanlage (ARA) und erläuterten das Bauprojekt. Vor wenigen Wochen startete hier der „Bauabschnitt 15“, nach dem letzten Ausbau im Jahr 1996 die nächste Anpassungsstufe der ARA.

Doppelte Reinigungskapazität in bestehenden Becken

Mit dem „Bauabschnitt 15“ bringen die Mitgliedsgemeinden die ARA  auf den aktuellen Stand der Technik und verdoppeln die Reinigungskapazität. Dank intelligenter Planung und neuer technischer Möglichkeiten können dafür weitgehend die bestehenden Becken genutzt werden – ein deutlicher Kostenvorteil. Trotzdem ist der Ausbau der ARA Hofsteig mit Investitionen von 7,6 Mio. Euro derzeit eines der größten Hochbau-Projekte im Land. In Betrieb werden die neuen Anlagen im Frühjahr 2014 gehen.

 

Wasserreinigung direkt am See

Direkt am Bodensee reinigt die ARA des Wasserverbandes Hofsteig das Abwasser der sieben  Verbandsgemeinden Bildstein, Fußach, Hard, Höchst, Lauterach, Lustenau und Wolfurt. Über 61.000 Einwohner sind angeschlossen, von Industrie und Gewerbe kommt die zweite Hälfte der zu reinigenden Wassermengen. Jährlich leitet die ARA Hofsteig rund 8.000.000 m3 gereinigtes Abwasser über  die Dornbirner Ache in den Bodensee.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hard
  • Besichtigung der ARA Hofsteig-Baustelle
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen