AA

Berufsbegleitender Studiengang "Soziale Arbeit"

Dornbirn - Der neue Master-Studiengang "Soziale Arbeit" startet im Herbst 2010 als berufsbegleitendes Studium an der FH Vorarlberg. Er ist die konsequente Fortführung der Ausbildung in der Sozialarbeit in Vorarlberg.

Der neue Master-Studiengang “Soziale Arbeit” startet im Herbst 2010 als berufsbegleitendes Studium. Er ist die konsequente Fortführung der Ausbildung in der Sozialarbeit in Vorarlberg. Nach der Umstellung vom Diplomstudiengang auf das um zwei Semester kürzere Bachelor-Programm, das die Grundausbildung für die fachliche Sozialarbeit ist, ist mit dem Master-Studiengang eine weitere Vertiefung und Spezialisierung möglich.

“Mit dem Start des Master-Studiengangs ‘Soziale Arbeit’ wird ab dem Wintersemester 2010 der Umstellungsprozess auf das europaweite Bachelor-Master-System an der FH Vorarlberg abgeschlossen sein. Dieses Studiensystem ist international kompatibel und bildet damit die Grundlage für mehr Mobilität im Studium”, erklärt Rektor Prof.(FH) DI Rudi Feurstein.

Vertiefungsrichtungen

Im neuen Master Programm werden zwei wichtige soziale Entwicklungen aufgegriffen und als Vertiefungsrichtungen angeboten. Die Entscheidung für die Bereiche “Klinische Soziale Arbeit” und “Interkulturelle Soziale Arbeit” ist nach einer Analyse der Erwartungen, Bedürfnisse und Entwicklungen in der Vorarlberger Soziallandschaft erfolgt. Dabei wurden Arbeitgeber in der Sozialwirtschaft und berufstätige SozialarbeiterInnen befragt. Außerdem wurde geprüft, welche Angebote im Umfeld der FH Vorarlberg bereits bestehen, um Doppelgleisigkeiten zu vermeiden. “Die Ausbildung orientiert sich am Bedarf und an den Entwicklungen”, erklärt Studiengangsleiter Dr. Michael Himmer.

Wer kann im Master-Studiengang studieren

Bachelor- und gleichwertige postsekundäre Bildungsabschlüsse mit psychosozialer Qualifikation:
DiplomsozialarbeiterInnen (DSA)
Bachelor Sozialarbeit, Sozialpädagogik, Pädagogik, Soziologie, Politologie, Sozialwirtschaft, Sozialmanagement, Psychologie- und Gesundheits-Bachelor
Diplomierte derselben Fachrichtungen
PsychotherapeutInnen

Es werden pro Vertiefungsrichtung 15 Personen aufgenommen (Entscheidung bereits bei der Bewerbung notwendig). Die Aufnahme erfolgt nach einem transparenten mehrstufigen Aufnahmeverfahren.

Aufgabengebiet der Master-AbsolventInnen

Ziel ist der Erwerb von fachspezifischen, wissenschaftlichen und führungsrelevanten Kompetenzen. Damit ermöglichen sich Perspektiven in der fachlichen Vertiefung und Spezialisierung, in der Forschung und wissenschaftlichen Auseinandersetzung mit sozialen Fragen sowie in der Leitung von Organisationen und Unternehmen. Diese Möglichkeiten umfassen alle Bereiche der Sozialen Arbeit aber auch weitere Felder wie zum Beispiel Schulen, Vereine, Betriebe oder die Verwaltung.

Zusammenarbeit zwischen der FH Vorarlberg und den Arbeitgebern

Ein besonders wichtiger Aspekt der Master Ausbildung sind die geplanten Forschungsprojekte. Forschung wird damit unmittelbar und direkt in die Realität der Sozialen Arbeit in Vorarlberg eingebunden und hat eine direkte Wirkung auf die Entwicklung neuer und guter sozialer Dienste.

Neue Lehrinhalte beschäftigen sich auch mit wichtigen Schnittstellen für die Soziale Arbeit wie zum Beispiel der Sozialwirtschaft und dem Management oder der Medien- und Informationspolitik.

“Die Strategie der nächsten Jahre sieht vor, die Anzahl der Studienplätze in berufsbegleitenden Programmen der FHV zu erhöhen. Damit setzt die FHV den Bedarf im Bereich des lebensbegleitenden Lernens um und wird der zunehmend erforderlichen nebenberuflichen Höherqualifizierung gerecht”, so Geschäftsführerin Dr. Hedwig Natter.

Infoabend

Neuer Master-Studiengang “Soziale Arbeit” an der FH Vorarlberg
Fr, 23. Oktober 2009, von 17.00 – 19.00 Uhr FH Vorarlberg, Hörsaal W 2 11/12

Der Abend dient der Beschreibung der Studieninhalte und einiger struktureller und organisatorischer Details. Anschließend bieten die FH den Interessierten die Möglichkeit zu Fragen, Diskussionen über die verschiedenen Inhalte und Anregungen zur Organisation. Dazu stehen die Hochschullehrenden im Rahmen eines “Marktplatzes” zur Verfügung.

Ablauf Infoabend

17.00 Uhr: Eröffnung Rektor Prof.(FH) DI Rudi Feurstein
17.15 Uhr: Prof.(FH) Dr. Heinz Wilfing, DAS Studiengangsleiter Sozialraumorientierte und Klinische Sozialarbeit FH Campus Wien
17.45 Uhr: Dr. Michael Himmer, Studiengangsleiter Master-Studiengang “Soziale Arbeit” FH Vorarlberg
18.00 Uhr: “Marktplatz” Fragen, Antworten und Anregungen zum Master-Studiengang

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Berufsbegleitender Studiengang "Soziale Arbeit"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen