Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Berufs-WM: Vorarlberg gratuliert zu Spitzenplatzierungen

©VLK
Bregenz – Zweimal Gold, einmal Silber und zwei Leistungsdiplome – so lautet das Ergebnis der diesjährigen Berufs-WM in Calgary aus Vorarlberger Sicht.

Landeshauptmann Herbert Sausgruber gratulierte den Teilnehmern zu diesen “herausragenden Erfolgen, die auch auf die gute Lehrlingsausbildung in Vorarlberg zurückzuführen sind.”

Sausgruber bezeichnete es als “keine Selbstverständlichkeit, dass eine so kleine Region wie Vorarlberg bei internationalen Bewerben immer wieder Spitzenplätze erreichen kann” – und im Österreich-Vergleich führend ist, ergänzt Schullandesrat Siegi Stemer: “Kein anderes Land hat mehr Goldmedaillen und mehr Silbermedaillen auf seinem Konto.” Vorarlbergs Bilanz bei den Berufsweltmeisterschaften, die alle zwei Jahre stattfinden, kann sich sehen lassen: Seit 1961 errangen die Vorarlberger Jungfachkräfte 38 Mal Edelmetall, davon 17 Mal Gold.

Bei der am vergangenen Sonntag (6. September) zu Ende gegangenen Berufs-WM erreichte der CNC-Dreher Benjamin Poredos neben Gold bei den CNC-Drechern auch Gold als Nationenbester. Der Polymechaniker Benjamin Grabherr erkämpfte eine Silbermedaille, Formenbauer Lukas Winkler und Spengler Alexander Sandholzer erhielten Leistungsdiplome.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Berufs-WM: Vorarlberg gratuliert zu Spitzenplatzierungen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen