AA

Überschlag fast unverletzt überstanden

Dornbirn - Zwei junge Vorarlberger sind Samstagnacht bei Dornbirn bei einem schweren Verkehrsunfall auf der Rheintalautobahn A14 nur leicht verletzt worden.

Ein 19-jähriger Mann aus Hard geriet mit seinem Wagen ins Schleudern und überschlug sich. Das Fahrzeug kam schließlich auf dem Dach liegend zum Stillstand. Der alkoholisierte Lenker und sein 19-jähriger Beifahrer aus Bregenz konnten sich selbst aus dem Wrack befreien, so die Autobahnpolizei Dornbirn.

Ein Alko-Test bei dem Lenker ergab nach Polizeiangaben einen Blutalkoholwert von 1,7 Promille, am Auto entstand Totalschaden. Der 19-Jährige war kurz nach Mitternacht in Fahrtrichtung Deutschland unterwegs, als er bei Dornbirn aus noch ungeklärter Ursache auf der Überholspur ins Schleudern geriet. Der Wagen schlitterte über die Böschung, überschlug sich und blieb etwa 15 Meter von der Fahrbahn entfernt liegen. Dass die beiden jungen Männer angeschnallt waren, habe ihnen wahrscheinlich das Leben gerettet, hieß es seitens der Polizei.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Überschlag fast unverletzt überstanden
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen