Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bergrettung musste am Wochenende 14 Mal ausrücken

Unfälle passierten vor allem beim Wandern und Mountainbiken.
Unfälle passierten vor allem beim Wandern und Mountainbiken. ©APA/JOHANNES BRUCKENBERGER
Am Wochenende unternahmen zahlreiche Menschen einen Ausflug in die Berge, wobei mehrere Unfälle passierten.

Die Bergrettung Niederösterreich-Wien hat am vergangenen “goldenen Herbstwochenende” 14 Einsätze vom Semmering bis Mödling und von Lackenhof bis in die Wachau verzeichnet. Das Prachtwetter hatte einen vergleichsweise hohen Zustrom auf den Bergen zur Folge, berichteten die Helfer am Montag.

Unfälle vor allem beim Wandern und Mountainbiken

Rutschiger Untergrund, Unachtsamkeit und schlechte Vorbereitung seien die Ursachen für die häufigen Alarmierungen gewesen. Besonders oft wurde laut einer Aussendung die Ortsstelle Reichenau gerufen. Die Unfälle am vergangenen Wochenende passierten vor allem beim Wandern und Mountainbiken, wobei die Verletzungen von Blessuren der Extremitäten über ein Wirbelsäulen-Trauma bis hin zu Ohnmachtsanfällen und Kreislaufproblemen reichten.

(APA/Red)

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Österreich
  • Bergrettung musste am Wochenende 14 Mal ausrücken
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen