AA

Überdachter Fahrradabstellplatz für das Festspielhaus

Symbolbild
Symbolbild

Seit Jahren prüft die Festspiel- und Kongresshaus GmbH in Bregenz mögliche Standorte ei­nes überdachten Fahrradabstellplatzes auf dem eigenen Gelände. Der Bedarf ist fast ganz­jäh­rig gegeben, vor allem aber während des sommerlichen Festspielbetriebes sehr groß. Da­bei geht es insbesondere um die mehr 1.000 Bediensteten, von denen viele mit dem Fahrrad zur Arbeit kommen.

Nach einer aktuellen Standortsuche und Variantenprüfung durch die ARGE Dietrich / Untertrifaller, die letztlich den Bereich des Werkstattbühnenhofes favorisierte, erfolgte nunmehr in der Stadtvertretungsitzung am 25. Februar 2010 eine Genehmigung des Projektes.

Bürgermeister DI Markus Linhart: „Der Fahrradunterstellplatz wird auf dem bestehenden Regenklärbecken errichtet, hat ein Ausmaß von 16 x 13 m und eignet sich für 119 Fahrräder. Die Gesamtbaukosten betragen laut Schätzung rund 165.000 Euro. Diese Summe ist durch das zurückgestellte Restbudget der kürzlich erfolgten Generalsanierung des Hauses finanziell gedeckt.“

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bregenz
  • Überdachter Fahrradabstellplatz für das Festspielhaus
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen