AA

Beratungsstelle „Do ist yourself“ bietet ein neues Programm zur Konsumreduktion an.

Bludenz - KT (kontrolliertes Trinken) und KISS (Kontrolle im selbst bestimmten Substanzkonsum) werden seit zwei Jahren in Deutschland erfolgreich angewandt. KT und KISS haben nicht die Abstinenz als Endziel, sondern die Reduktion des Konsums.

Das Programm beruht auf der Vermittlung von wissenschaftlichen Erkenntnissen über Drogen, auf verhaltenstherapeutischen Ansätzen und einer humanistischen Grundhaltung, die Autonomie jedes Menschen zu respektieren. Orgonyi Alma ist für Beratung und Betreuung im „Do it yourself“ zuständig. Sie bietet mit Doris von Delft und Markus Hämmerle KISS in Einzel- und Gruppenstunden an: „Ich habe in einem Vortrag von diesem Programm gehört. Mit zwei meiner Mitarbeiter begann ich die Ausbildung in Heidelberg. Seit kurzem können Interessierte in Bludenz, erstmalig in Vorarlberg, diese Form der Begleitung in Anspruch nehmen.“

Intentionen

Die Grundvoraussetzung ist, dass der Klient selbst an seinem Konsumverhalten etwas ändern möchte. Die Teilnehmer bestimmen ihren Konsumplan selbständig. „Ich habe oft Menschen bei mir, die den starken Wunsch zur Veränderung äußern, aber nicht richtig wissen, wie sie dieses Vorhaben umsetzten sollen. KISS respektiert die Autonomie jedes Einzelnen. Jeder Klient bestimmt selbstständig, ob er seinen Konsum einschränken möchte, ob er konsumfreie Tage festlegen möchte und wie sein Wochenplan aussieht. Dadurch entwickelt sich ein neues Bewusstsein zur Sucht und es entstehen keine Frustrationen durch zu hoch gesetzte Ziele“, erläutert Orgonyi.

Quelle: cm

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bludenz
  • Beratungsstelle „Do ist yourself“ bietet ein neues Programm zur Konsumreduktion an.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen