Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Über 4 Millionen Euro für Rettungsorganisationen

©APA
Bregenz - Der Rettungsfonds des Landes Vorarlberg wird die Rettungsorganisationen im kommenden Jahr mit rund vier Millionen Euro unterstützen.

„Die vielen freiwilligen Helferinnen und Helfer bei den Vorarlberger Rettungskräften leisten einen unverzichtbaren Dienst für unsere Gemeinschaft. Mit der Unterstützung wird gewährleistet, dass diese Organisationen ihre Leistungen für die Gesellschaft auch zukünftig auf hohem Niveau halten können“, betonte Landeshauptmann Herbert Sausgruber, der im Rettungsfonds den Vorsitz führt.

Die Rettungsorganisationen im Land – Rotes Kreuz, Bergrettungsdienst, Wasserrettung und Samariterbund – werden im kommenden Jahr vom Rettungsfonds des Landes mit über 4 Millionen Euro unterstützt. Das gab vor kurzem der Vorsitzführende des Rettungsfonds, Landeshauptmann Herbert Sausgruber bekannt: „Die Beiträge sind notwendig, um die gute Infrastruktur im heimischen Rettungswesen aufrecht zu erhalten“. Steigerung um 90.000 Euro

Die Rettungsorganisationen erhalten im Jahr 2008 über 90.000 Euro mehr an Rettungsfondsmitteln als im Jahr 2007. Die Erhöhung beträgt rund 2,5 Prozent. „Mit der Anhebung der Fördermittel wird auf die gestiegenen Anforderungen und Leistungen im Rettungswesen reagiert“, erklärt Sausgruber. Der Vorarlberger Landesverband des Roten Kreuzes erhält im kommenden Jahr mehr als 2,8 Millionen Euro, die Bergrettung 750.000 Euro, die Wasserrettung bekommt knapp 250.000 Euro und der Arbeiter-Samariterbund-Bund wird mit über 80.000 Euro gefördert. Land und Gemeinden Hand in Hand

Der Rettungsfonds des Landes wird mit 55 Prozent von den Gemeinden und mit 45 Prozent vom Land Vorarlberg getragen. „Die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Land und Gemeinden hat sich in den vergangenen Jahren bestens bewährt“, betont Landeshauptmann Sausgruber abschließend.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Über 4 Millionen Euro für Rettungsorganisationen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen