AA

Benzin und Diesel: Nur Tirol ist teurer!

Trübe Aussichten für Vorarlbergs Autofahrer: An den Zapfsäulen werden sie ordentlich zur Kasse gebeten.
Trübe Aussichten für Vorarlbergs Autofahrer: An den Zapfsäulen werden sie ordentlich zur Kasse gebeten. ©Symbolbild/Bilderbox
"Weihnachten steht vor der Tür und das mühsam verdiente Geld lässt sich zur Zeit sicher sinnvoller ausgeben als an zu teuren Tankstellen", sagt ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperte Martin Grasslober. Um die Weihnachtskassa nicht unnötig zu belasten, hat der ÖAMTC daher österreichweit die Durchschnittspreise erhoben.

Der erste Wert bezieht sich auf Diesel, der zweite auf Super: Die Höchstpreise an den Tankstellen liegen derzeit für Super bei 1,579 und für Diesel bei 1,549 Euro pro Liter. Diese Preise werden vor allem an Autobahntankstellen verlangt. “Der billigste Liter Super kostet aktuell lediglich 1,298 Euro und der günstigste Diesel 1,294 Euro”, berichtet der ÖAMTC-Experte. “Das zeigt, dass man durch Preisvergleich bis zu 17 Euro je Tankfüllung sparen kann.” Auch wenn das Preisniveau im Westen Österreichs für Super und Diesel generell höher liegt als im Osten, kann man durch Vergleichen auch dort beim Tanken sparen.

Und wie sieht es in Vorarlberg aus? Mit 1,4 Euro für den Liter Diesel und 1,399 für Benzin liegen wir im absoluten “Spitzenfeld”. Nur unsere Tiroler Nachbarn müssen an den Zapfsäulen noch mehr berappen.

Rekordeinnahmen für den Fiskus

“Über mehr Geld in der Weihnachtskassa kann sich neben der Mineralölindustrie auch der Fiskus freuen”, merkt Grasslober an. Berechnungen des ÖAMTC zeigen, dass die zuletzt im Jänner angehobene Mineralölsteuer und die ebenfalls gestiegenen Nettopreise dem Staat derzeit 0,626 Euro pro Liter Diesel bescheren.

Das sind um 8,1 Cent mehr als genau vor einem Jahr. “Fünf Cent davon sind auf die gestiegene Mineralölsteuer und die restlichen 3,1 Cent auf Mehreinnahmen aus der Umsatzsteuer zurückzuführen. Letztere wird sowohl auf den Nettopreis als auch auf die Mineralölsteuer eingehoben”, erklärt der ÖAMTC-Verkehrswirtschaftsexperte. Pro Liter Super erhält der Fiskus derzeit 0,711 Euro. Damit liegen die Mehreinnahmen am heutigen Tag je Liter im Jahresvergleich bei sechs Cent. Vier Cent davon sind auf die Mineralölsteuer-Erhöhung mit Jahreswechsel 2010/2011 zurückzuführen.

ÖAMTC unterstützt Preisvergleich

Beim Preisvergleich versucht der ÖAMTC seine Kunden zu unterstützen. Unter www.oeamtc.at/sprit können preisgünstige Tankstellen gefunden werden. 

 

Factbox

Wien. Burgenland  1,365    1,363
Kärnten           1,375    1,378
Niederösterreich  1,365    1,360
Oberösterreich    1,376    1,367
Österreich        1,376    1,371
Salzburg          1,391    1,391
Steiermark        1,370    1,362
Tirol             1,411    1,409
Vorarlberg        1,400    1,399
Wien              1,368    1,360

Der erste Wert bezieht sich auf Diesel, der zweite auf Super
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Benzin und Diesel: Nur Tirol ist teurer!
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen