AA

Benny Fitz und die Almosen – Wortspielerei und Musik pur

Gut gelaunt vor dem Konzert!
Gut gelaunt vor dem Konzert! ©Pezold
Hohenems. Die Luft zum Flimmern brachten am Freitagabend im Beisl die vier Jungs, die sich Benny Fitz und die Almosen nennen und mit Punk-Rock-Pop die Szene rocken.
Bernhard Amann hatte in seinem Beisl einen Punk-Rock-Pop Abend.

Vollblutmusiker am Werk, mit Gitarren, Bass, Drums, Gesang und einer gehörigen Portion Lärm. Ganz so, wie es sich gehört, für einen Abend im Hohenemser Beisl von Bernhard Amann, mit seinen ganz speziellen Gästen. Bernhard bietet seinen Gästen so einiges an musikalischen Schmankerln, dafür ist er mit seinem Barcamp bekannt.

Super Stimmung

Thomas Dimai (Gitarre/Gesang), Klaus Berkmann (Leadgitarre/Gesang), Andi Peter (Schlagzeug) und Arno Peter (Bass), bilden ein geballtes Bündel an musikalischer Energie. Die Stimmung der Fans passte sich ganz der Band an – rockig, fetzig und ein klein wenig verrucht. Eben ein Konzert im Beisl, wo die Musiker am Schluss den Hut herum reichen, um die Kosten in Grenzen zu halten – ganz im Sinne des Hausherrn. Das Emsigen Beisl, immerhin das erste interdisziplinäre, autonome Kommunikations-, Kultur-, Kunst- und Bildungszentrum für Vorarlberg, bietet Raum für alle möglichen Aktivitäten. Auf jeden Fall aber sind die schon berühmten Konzerte sehr beliebt und gehören in der Stadt schon längst zum Veranstaltungskalender.

Junge, Mittelalte und ältere Semester hatten gleichermaßen ihren Spaß und rockten durch die Freitagnacht.

 

Info:

Am Sonntag 21.10. gibt es eine Spiel- und Buchpräsentation, Katharina Waibel

Am Freitag   26.10. findet die Buchpräsentation „Strache – im braunen Sumpf“ statt

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Hohenems
  • Benny Fitz und die Almosen – Wortspielerei und Musik pur
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen