Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Benefiz-Suppenessen am Aschermittwoch

Bregenz - Am Aschermittwoch, 25. Februar, traditionell pünktlich um 12 Uhr, findet das Benefiz-Suppenessen der Katholischen Frauenbewegung (kfb) im Foyer des Landhauses ein.

Mit der Aktion unter dem Motto „Teilen macht stark” werden Spenden zur Förderung von Frauenprojekten in Asien und Lateinamerika gesammelt. Rund zwei Millionen Euro sind notwendig, um Frauen und ihren Familien Wege zu Gesundheit, Bildung, Einkommen, Eigenständigkeit und Gewaltfreiheit zu erschließen.

Eine halbe Stunde davor lädt Bischof Elmar Fischer zum besinnlichen Auftakt der Fastenzeit in die Kapelle der Klaraschwestern im Kapuzinerkloster in Bregenz (Kirchstraße) ein. Der Feldkircher Diözesanbischof wird um 10.42 Uhr mit dem Regionalzug in Bregenz eintreffen. Ein kurzer Fußmarsch führt über den Park des Palais Thurn und Taxis ins Kapuzinerkloster. Die liturgische Feier mit Palmzweigverbrennen, Bibeltexten sowie Aschenkreuzspendung durch Bischof Elmar Fischer beginnt um 11.30 Uhr und wird musikalisch am Cello von Ulrike Mohr begleitet. Im Anschluss an die kleine Feier nimmt Bischof Elmar Fischer am Suppenessen im Landhaus teil.

Fill 1Created with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bregenz
  • Benefiz-Suppenessen am Aschermittwoch
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen