Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beleuchtung der Straßen könnte besser sein

Fehlende Beleuchtung wird auch oft durch zugewachsene Lichtmasten verursacht.
Fehlende Beleuchtung wird auch oft durch zugewachsene Lichtmasten verursacht. ©cth
Beleuchtung der Straßen könnte besser sein

Lustenau. Auch im Bürgerforum Lustenau stellte sich die Frage, ob angesichts der früher einsetzenden Dunkelheit, die Straßen in Lustenau ausreichend beleuchtet sind. Manfred Hagen meldet sich daraufhin gleich mit ein paar Anregungen. “Bei der Frage nach mangelhafter Beleuchtung fallen mir gleich die Schillerstraße, Neudorfstraße und Mühlefeldstraße ein. Dort sind einige Beleuchtungsmasten von Bäumen zugewachsen, sodass sie teilweise nur mehr wenig Licht abgeben können. Nachdem es schwierig ist, die Bäume zu versetzen, wird es wohl nötig werden, einige Lichtmasten besser zu platzieren. Manchmal würde aber auch schon vorerst ein Baumschnitt reichen”, so Hagen. “Im Allgemeinen sind die Fußgängerübergänge in Lustenau gut ausgeleuchtet und zumindest die Neuanlagen dürften alle den Vorschriften entsprechen. Hinweise auf mangelnde Beleuchtung gerade in diesen sensiblen Zonen wären aber sehr wichtig, damit hier rasch Abhilfe geschaffen werden kann. Ich muss allerdings auch sagen, dass es nicht nur zu wenig Beleuchtung geben kann, sondern auch zu viel bzw. zu intensiv”, Hagen weiter. Als Beispiel nennt er die Hagenmahdstraße, die anstatt einer Fußgängerbeleuchtung mit riesigen Lichtmasten versehen wurde. “Diese haben oft den unangenehmen Nebeneffekt, dass Anrainer ihr Haus oft taghell ausgeleuchtet bekommen. Hier wären vielleicht wie bereits in anderen Gemeinden üblich, niedrigere Lichtmasten kein Fehler”, Hagen zum Schluss. Auch Rudi Petnig weist noch auf eine Gefahrenstelle wegen mangelnder Beleuchtung hin. “In der Sandstraße nordwärts ist ebenfalls durch starken Baumwuchs zu wenig Licht”, macht er aufmerksam.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Beleuchtung der Straßen könnte besser sein
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen