"Beleuchtete" Zebrastreifen für Altach

Der Zebrastreifen ist auf vielen Straßen schlecht gekennzeichnet. Immer wieder kommt es daher zu Situationen, bei denen Fußgänger nur knapp dem Überfahrenwerden entkommen.

Die Gemeinde Altach hat deshalb acht Zebrastreifen besser beleuchtet, so Altachs Bürgermeister Gottfried Brändle. Laut Kuratorium für Verkehrssicherheit ereignen sich in Vorarlberg beinahe 40 % aller Schutzwegunfälle mit Fußgängern in der Dämmerung oder bei Dunkelheit. In den letzten fünf Jahren verunglückten auf Vorarlbergs Straßen 96 Personen, die Mehrzahl war unter 15 oder über 60 Jahre alt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • "Beleuchtete" Zebrastreifen für Altach
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.