AA

Beim Wandern von Schlange gebissen

Ein 21-jähriger Wanderer aus Essen (Nordrhein-Westfalen) ist Montagmittag im Gemeindegebiet von Gaschurn von einer Schlange in den rechten Zeigefinger gebissen worden.

Vermutlich handelte es sich um eine Kreuzotter, teilte die Sicherheitsdirektion mit. Der Mann wurde mit dem Notarzthubschrauber ins Landeskrankenhaus Feldkirch geflogen.

Der 21-Jährige war auf seiner Wanderung in Richtung Klostertaler Hütte (2.366 Meter) unterwegs. Nachdem der Mann während einer Pause von der Schlange gebissen worden war, ging er zur Bielerhöhe (2.037 Meter) – dem Ausgangspunkt der Wanderung zur Klostertaler Hütte – zurück. Wegen zunehmender Verschlechterung seines Allgemeinzustands wurde der deutsche Wanderer mit dem Notarzthubschrauber nach Feldkirch geflogen. Durch den Schlangenbiss trat beim 21-Jährigen neben Übelkeit auch eine mit Lähmungserscheinungen verbundene Schwellung an der rechten Hand auf.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Beim Wandern von Schlange gebissen
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen