Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beim Staatsbürgerschaftstest: "I bia scho a bitzle nervös"

Bei erfolgreicher Absolvierung können die Teilnehmer bereits nach rund vier bis sechs Wochen einen österreichischen Pass in Händen halten.
Bei erfolgreicher Absolvierung können die Teilnehmer bereits nach rund vier bis sechs Wochen einen österreichischen Pass in Händen halten. ©Uher
Bregenz - Wer Österreicher werden will, muss den Staats­bürgerschaftstest bestehen. VOL.AT war bei einem Test im Landhaus dabei.
Alle Infos zum Staatsbürgerschaftstest
Drei Prüflinge im Interview
Einbürgerung: 113 neue Vorarlberger

Rund 15 Anwärter auf die österreichische Staatsbürgerschaft absolvierten in dieser Woche den Test. Mit der zeitlichen Vorgabe hatte niemand Probleme: zwei Stunden wären den Prüflingen für den Multiple-Choice-Test zur Verfügung gestanden – nach knapp einer halben Stunde gab der letzte Kandidat den Test ab. Der beinahe einhellige Tenor: „Gut, dass ich mich ordentlich vorbereiten konnte. So war der Test leicht zu schaffen. Jetzt bin ich froh, dass ich ihn absolviert habe.”

Sonja Moosbrugger, die Fachbereichsleiterin für Fremdenrecht, Staatsbürgerschaftswesen und Personenstandsrecht in der Landesregierung, zeigte sich überzeugt, dass auch diesmal die Staatsbürgerschaftsanwärter gut abschneiden würden: “Es ist immer ein gutes Zeichen, wenn die Leute schnell fertig sind. Die Erfolgsquote liegt bei rund 98 Prozent. Wenn jemand den Test nicht beim ersten Mal schafft, liegt das meist an den Sprachkenntnissen. Der Test kann jedoch beliebig oft wiederholt werden.”

Geschichtsunterricht ersetzt Staatsbürgerschaftstest

Eine positive Note in Geschichte und Sozialkunde im Abschlusszeugnis der Pflichtschule ersetze den Staatsbürgerschaftstest, weiß Moosbrugger: “Wer hier in die Schule gegangen ist und so nachweisen kann, dass er über die Geschichte Österreichs Bescheid weiß, hat die Voraussetzungen bereits erfüllt.” Wer jedoch keinen positiven österreichischen Pflichtschulabschluss vorweisen kann, der müsse den Staatsbürgerschaftstest absolvieren, betont Moosbrugger.

Der Test werde rasch ausgewertet und die Kandidaten über das Ergebnis informiert. Wenn sie den Test erfolgreich absolviert haben, steht der Verleihung der österreichischen Staatsbürgerschaft kaum noch etwas im Wege. Laut Moosbrugger gibt es auch Länder, in denen es von Amts wegen einige Zeit dauere, seine ursprüngliche Staatsbürgerschaft abzulegen, um die neue annehmen zu können. In den meisten Staaten ist dies allerdings de facto nur Formsache. So können die Teilnehmer bereits nach rund vier bis sechs Wochen bereits einen österreichischen Pass in der Hand halten. Österreicher sind sie bereits mit der Verleihung der entsprechenden Urkunde.

Kroatien meets Lustenau

Die Stimmung unter den Österreichern in spe war gut. Von Venezuela über Ex-Jugoslawien bis zur Türkei: Am “Österreicher-Test” nahmen auch am Dienstag wieder Angehörige aus vielen Ländern teil. Ob sie nervös waren? „A kläle“, „Scho a bitzle“, „Na, eigentle nö!“ Kroatien meets Lustenau. Nächsten Monat, beim nächsten Termin, könnte es heißen: Brasilien meets Schoppernau. Auf jeden Fall wird auch im Juni das Landhaus zum Staatsbürgerschaftstest einladen – und die Teilnehmer dieser Einladung werden gerne folgen.

Play this video
Play this video
home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Beim Staatsbürgerschaftstest: "I bia scho a bitzle nervös"
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen