AA

Beim Klettern verletzt

Am Donnerstag Nachmittag verletzte sich ein 7-jähriger Bub in Hörbranz beim Klettern auf einem Kirschbaum. Er wurde mit dem Hubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Ein 7-jähriger Junge aus Hohenweiler kletterte am Donnerstag Nachmittag auf einen Kirschbaum, um Kirschen zu pflücken. Gegen 17.00 Uhr wollte er wieder herunter klettern, dazu benutzte er ein Seil, welches zur Anbringung einer Hängematte in einer Höhe von ca 3 m an einem Ast angebunden ist. Am Ende dieses Seiles ist ein 7 mm starker S-Haken angebracht. In Folge dürfte der Bub das Seil zwischen die Beine eingeklemmt und sich abgeseilt haben. Danach ist er ausgerutscht und rammte sich den S-Haken zwischen die Beine.

Durch das Geschrei des Buben wurde ein Nachbar auf den Jungen aufmerksam. Er schnitt den Jungen, der immer noch am Seil hing, ab und verständigte die Rettung. Nach der Erstversorgung durch die Rettung (Lindau) und den Notarzt, wurde er mit dem Hubschrauber des ÖAMTC “C 8” in das LKH Feldkirch geflogen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Beim Klettern verletzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.