AA

Beim Feriencamp der Volleyballschule wurde gespielt, gelacht und trainiert.

©Hans-Peter Schuler
Mit einem Feriencamp im Gymnasium Feldkirch begannen Mädchen und Burschen der Volleyballschule die heurige neue Saison. Trotz unterschiedlichem Können kamen alle auf ihre Rechnung.

Spaß war angesagt, gelernt wurde viel. Seit nunmehr fünf Jahren gehört es einfach dazu, mit einem fünftägigen Trainingscamp die neue Saison zu beginnen. Mit Melanie Schloffer konnte der Organisator der Volleyballschule, Hans-Peter Schuler, eine erfahrene A-Trainerin verpflichten.

Sie wurde unterstützt von Benjamin Schuler. Beide verlangen von den Teilnehmern viel, was zu einer deutlichen Leistungssteigerung im Laufe der Woche führte. So ist es auch nicht verwunderlich, dass das jeweils frisch zubereitete Essen und das Salatbuffet besonders gut schmeckten.

Tolle Leistungen

Natürlich kam das Spielen nicht zu kurz. Ob nun Kleinfeld-, Großfeld- oder Beachvolleyball, alles wurde intensiv geübt. Und wenn das Wetter einmal nicht mitspielte, wurde kurzerhand in der Halle gespielt. Am Ende der Woche wurden die Leistungen aller Teilnehmer in einer Note auf der Urkunde bewertet. Toll, dass fast die Hälfte der Aktiven mit ausgezeichnet beurteilt wurden.

Nach dem Schlussturnier ließ es sich Conny Tauss von der Sparkasse Feldkirch nicht nehmen, persönlich allen Teilnehmern ein Geschenkspaket zu überreichen. Darin waren neben dem Camp-Leibchen so nützliche Dinge wie Trinkflasche, Labellostick und Handyhalter. Der VATC spendierte noch einen tollen Kalender mit einer Menge Infos und Gutscheinen. Alle waren sich einig – es hat richtig Spaß gemacht.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Beim Feriencamp der Volleyballschule wurde gespielt, gelacht und trainiert.
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen