AA

Beim "Bier-Fensterln" sieben Meter abgestürzt

In Lustenau hat sich am Freitagabend ein ungewöhnlicher Unfall ereignet. Beim Versuch, nach dem Genuss eines Bieres vom Balkon der Nachbarwohnung zurück zu klettern, ist ein 27-Jähriger abgestürzt.

Der Mann hatte Glück und wurde nicht schwer verletzt. Nach medizinischer Erstversorgung durch den Notarzt wurde er in das Krankenhaus der Stadt Dornbirn eingeliefert, teilte die Sicherheitsdirektion Samstagnachmittag mit.

Zum missglückten „Bier-Fensterln“ kam es nach Ermittlungen der Gendarmerie gegen 22.00 Uhr. Ein Mann und seine Lebensgefährtin waren auf dem Balkon ihrer Wohnung, der 27-jährige Nachbar stand zusammen mit einem Bekannten auf seinem Balkon. Schließlich kraxelten beide über das Geländer auf den Balkon der Nachbarn und tranken dort zusammen Bier. Nach einiger Zeit kletterte der 27-jährige wieder zurück auf seinen Balkon.

Als er neuerlich zurück auf den Nachbarbalkon wollte, stürzte er vom Geländer rund sieben Meter ab und krachte auf einen Holzboden, wo er liegen blieb. Ein Hausbewohner hörte den Unfall und rannte in seinen Garten, um nachzusehen. Als er den 27-Jährigen auf dem Boden liegen sah, alarmierte er sofort den Notarzt.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Beim "Bier-Fensterln" sieben Meter abgestürzt
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.