AA

Beide Koreas bauen Familientreffpunkt

Nach langen Verzögerungen haben Süd- und Nordkorea am Mittwoch mit dem Bau eines ständigen Treffpunkts für Familien begonnen, die seit Jahrzehnten getrennt leben. Bis April 2007 soll das Gebäude fertig sein.

Das Zentrum werde einmal ein Symbol der „Einheit und der Annäherung auf der (koreanischen) Halbinsel“ sein, wurde der Vorsitzende des nordkoreanischen Rot-Kreuzverbandes, Chang Jae On, von südkoreanischen Medien bei der Grundsteinlegung in Nordkorea zitiert. Das 13-stöckige Gebäude soll bis zum April 2007 in der Nähe der Grenze am Geumgang-Gebirge an der Ostküste entstehen.

Mit dem Bau des Treffpunkts verbinden Millionen von Koreanern die Hoffnung, eine langfristige Lösung für regelmäßige Begegnungen mit Verwandten im jeweils anderen Land zu finden. Seit dem historischen Nord-Süd-Gipfeltreffen im Juni 2000 gab es elf Familienzusammenführungen, doch immer nur für wenige Tage und jeweils eine begrenzte Zahl von Menschen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Welt
  • Beide Koreas bauen Familientreffpunkt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen