AA

Bei Holzarbeiten von Baumstamm erfasst

Ein 53-jähriger Dornbirner hat sich am Samstagnachmittag bei Holzarbeiten Verletzungen unbestimmten Grades zugezogen. Er kam unter einen rund sechs Meter langen und 50 Zentimeter starken Buchenstamm zu liegen.

Der Mann wurde nach der Erstversorgung durch den Notarzt mit der Rettung ins Krankenhaus Dornbirn eingeliefert, teilte die Sicherheitsdirektion mit.

Der 53-Jährige war gegen 15.15 Uhr mit dem Zersägen des auf einer Wiese liegenden Holzstammes beschäftigt. Als der Stamm ins Rollen geriet, konnte der Mann nicht mehr rechtzeitig flüchten. Er wurde vom Baumstamm erfasst und kam unter das Holz zu liegen. Der Stamm deckte den Mann im Bauchbereich zu. Nur durch eine zufällig vorbei radelnde Nachbarin konnte Hilfe herbeigeholt und der Mann aus seiner gefährlichen Situation befreit werden. Die mit drei Fahrzeugen ausgerückte Feuerwehr musste nicht mehr eingreifen.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bei Holzarbeiten von Baumstamm erfasst
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.