AA

Begeistert von der Teamgym 2004

Europaweit wird der Teamturnsport seit 20 Jahren betrieben. Den Ursprung nahm die modernste Sparte des Turnsports in Skandinavien. Der Boom hat mittlerweile auch Österreich erreicht.

Die ersten Akzente wurden 1997 durch Rosa Dvoracek und Monika Bachmann gesetzt. Sie waren es auch, die 1998 in Odessa das Sportgymnasium Dornbirn als erste rot-weiß-rote Gruppe zu einer EM führten.

Begeistert von den Bedingungen in Dornbirn, dem Austragungsort der fünften europäischen Titelkämpfe, zeigten sich die Vertreter der europäischen Turnunion (UEG), die beim Empfang der Nationen im Restaurant auf dem Karren in Dornbirn mit Gaumenfreuden aus dem Ländle verwöhnt wurden. Georges Guelzec, Chantal Koller, Danielle Duchoud, Jen-Michel Mayor, Stefan Bengtsson, Raili Hämalainen und Erik Tyberg-Pedersen sowie Rudei Steuri (der Schweizer vertritt den Weltverband FIG) schwärmten von der Ländle-Küche.

Die Garde des Vorarlberger Turnverbands führten Präsidentin Monika Reis und Walter Reis an, Ehrenmitglied Ernst Mathis musste im letzten Moment absagen.

Nach einem Marathonprogramm in der Vorbereitung bzw. während der Bewerbe ließen sich aber auch die OKMitglieder Arno Habian, Erwin Reis, Doris Rinke, Alfreda Lechner, Oliver Stocker, Karin Engstler und Eva Thurnher das Galamenü schmecken. Die Stadt Dornbirn wurde vertreten durch Sportstadträtin Marie-Louise Hinterauer.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Begeistert von der Teamgym 2004
  • Kommentare
    Die Kommentarfunktion ist für diesen Artikel deaktiviert.