Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beeindruckender Infoabend im Haus Nofels zum Thema Demenz

Das Team "Fitness im Kopf" - aktiv gegen Demenz: v.l. Carmen Gottstein, Brigitte Moritsch, Andrea Meier und Projektleiterin Mag. DDr. Adelheid Gassner-Briem
Das Team "Fitness im Kopf" - aktiv gegen Demenz: v.l. Carmen Gottstein, Brigitte Moritsch, Andrea Meier und Projektleiterin Mag. DDr. Adelheid Gassner-Briem ©Stadt Feldkirch

Großes Interesse an “Fitness im Kopf”

Großes Interesse fand der Informationsabend der Aktion Demenz und der Seniorenbetreuung Feldkirch (SBF) Demenz zum Thema Alzheimererkrankung.

Die Psychiaterin und Psychotherapeutin DDr. Adelheid Gassner-Briem berichtete dabei über die Symptome, die Ursachen, die Vorbeugungsmöglichkeiten und Behandlungsmöglichkeiten der Demenz. Vor zehn Jahren hat sie die “Fitness im Kopf-Gruppen” für betroffene FeldkircherInnen gegründet und das “Fitness im Kopf” Übungshandbuch verfasst, das auch zur Vorbeugung zahlreiche Vorschläge und Anleitungen beinhaltet.

An einem Nachmittag pro Woche werden im Haus Nofels in kleinen Gruppen von maximal acht Personen Gedächtnis, Orientierung, psychosoziale Fähigkeiten, Psychomotorik, Kreativität und Sprachfertigkeiten trainiert. Ziel ist es, den Krankheitsverlauf zu verlangsamen und die Selbständigkeit zu erhalten. “Lernen ist vor allem möglich in einem positiven Gruppenklima mit gegenseitigem Lob, Anerkennung und Verständnis. Unsere TeilnehmerInnen freuen sich auf jeden Nachmittag!”, so DDr. Gassner-Briem.

Zur Vorbeugung rät sie: “Es sind die fünf L: lieben, laufen, lernen, loben und loslassen, die in der Vorbeugung entscheidend sind”. Die eigentliche Vorbeugung beginnt schon in der Kindheit und Jugend. Neben der gesunden Ernährung, regelmäßiger Bewegung, Aktivität und lebenslangem Lernen ist es die Begeisterung und Liebe für einen Menschen oder eine Sache, welche die Lebensqualität im Alter wesentlich prägen. “Bleiben sie immer neugierig und aktiv”, rät Gassner-Briem.

Andrea Meier, ausgebildete Gedächtnistrainerin und “Fitness im Kopf” Gruppenleiterin, zeigte praktische Übungen und ermunterte alle Besucher zum Mitmachen.

Wie es den Angehörigen mit “Fitness im Kopf” geht, erzählte sehr bewegend Herr Rudolf Flatz, dessen Frau Gruppenteilnehmerin ist. “Sie ist in unserer Familie immer im Mittelpunkt, wird immer integriert und bekommt viel Lob, für alles was sie noch kann, trotz Demenz”, rät Herr Flatz, der seine Frau mit viel Geduld und Liebe betreut.

Musikalisch umrahmt wurde diese Informationsveranstaltung vom Duo: Johan Lackner und Thomas Hebenstreit, die das Publikum auch zum Mitsingen brachten.

Die Stadt Feldkirch kann mit Stolz auf diese wertvolle Initiative in der Behandlung von Demenz und Alzheimererkrankung im Rahmen des Seniorenkonzeptes “Gerne älter werden in Feldkirch” hinweisen. Interessenten können sich melden unter der Tel. Nr. 0664 5248937. Die langen Wartelisten für den kommenden Herbst bezeugen großes Interesse und steigenden Bedarf, denn es gilt: “Wer rastet, der rostet.”.

Quelle: Stadt Feldkirch

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Feldkirch
  • Beeindruckender Infoabend im Haus Nofels zum Thema Demenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen