Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Beeindruckende Turnstaatsmeisterschaften in Lustenau

Elisa Hämmerle glänzte wieder bei den Staatsmeisterschaften und siegte in allen Einzelbewerben sowie im Mehrkampf.
Elisa Hämmerle glänzte wieder bei den Staatsmeisterschaften und siegte in allen Einzelbewerben sowie im Mehrkampf. ©cth und TS
Beeindruckende Turnstaatsmeisterschaften in Lustenau

Vorarlberger glänzen bei Staatsmeisterschaft

Lustenau. Die Turnstaatsmeisterschaften in Lustenau, veranstaltet von der TS Jahn Lustenau, hielten das, was man von ihnen erwartet hatte. Großartige Leistungen von den Turnern (innen) wurden vergangenes Wochenende in der Gymnasiumsporthalle geboten. Das Niveau im Turnen kann sich wirklich sehen lassen und die Vorarlberger Athleten (innen) konnten zudem den Heimvorteil nützen. Das erfolgreiche Resümee lautete – von insgesamt 27 Bewerben wurden 16 erste, 13 zweite und 14 dritte Ränge erturnt.

So wurde in der Elite Klasse der Frauen Barbara Gasser von der TS Lustenau ihrer Favoritenrolle gerecht. Sie siegte vor der Dornbirnerin Katharina Fa. Außerdem gewann sie noch das Einzelfinale am Stufenbarren und beim Sprung und holte sich noch Silber am Boden und Bronze am Balken. Katharina siegte am Boden und wurde beim Sprung Zweite. Bei den Männern lieferte Matthias Schwab von der SG Götzis einen tollen Wettkampf ab und holte sich im 6-Kampf die Silbermedaille. Absoluter Star der beiden Tage bei den Juniorinnen war Elisa Hämmerle von der TS Jahn Lustenau. Sie gewann alles, was es zu gewinnen gab, so unter anderem den Mehrkampf und alle Einzelbewerbe. Olivia Jochum, ein weiteres Vorarlberger Turntalent wurde im Mehrkampf Dritte und erturnte sich noch je zweimal Silber und Bronze in Einzelbewerben. Auch bei den männlichen Junioren dominierte Vorarlberg. Im Mehrkampf waren die Ränge 1 bis 4 fest in “Ländlehand”.

Es siegte Johannes Schwab, SG Götzis vor Jürgen Frick, Rankweil, Florian Braitsch, Wolfurt und Alwin Bauer aus Hohenems. In den Einzelbewerben blieben 5 von 6 Titeln in Vorarlberg. Bei den Junioren B erstrahlte mit Paul Hagen ein neuer Jungturnstar auf dem Siegespodest, gefolgt von Aaron Köpfle aus Wolfurt. Und zu guter Letzt glänzten auch noch drei junge Damen aus Dornbirn. Bei den Juniorinnen B, wo nur der Mehrkampf zur Austragung kam, gab es gleich einen dreifach Erfolg für das TSZ Dornbirn. So siegte Vanessa Mulej vor Magdalena Dworzak und Flora Bolter. “Wir sind sehr stolz auf unsere tollen Turntalente”, erklärte ein begeisterter Wolfgang Hollenstein (Obmann der TS Lustenau), der mit seinem Verein bereits zum zweiten Mal als Gastgeber der Staatsmeisterschaften fungierte und wieder auf ein perfekt organisiertes Event zurückblicken kann.

 

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Beeindruckende Turnstaatsmeisterschaften in Lustenau
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen