Beamten-Gehälter: Vorarlberg übernimmt Bundesabschluss

Dienstgeber- und Dienstnehmerseite verständigten sich auf Anhebung der Einkommen.
Dienstgeber- und Dienstnehmerseite verständigten sich auf Anhebung der Einkommen. ©VN/Paulitsch
Das Land Vorarlberg wird heuer - anders als in anderen Jahren - den Beamten-Gehaltsabschluss des Bundes in Höhe von durchschnittlich 3,0 Prozent für seine Landes- und Gemeindebediensteten übernehmen.

Ebenso eingeschlossen sind die Mitarbeitenden in Vorarlbergs Krankenhäusern. Das haben Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und die Vorarlberger Gemeindeverbandspräsidentin Andrea Kaufmann (ÖVP) am Dienstagnachmittag bekannt gegeben. Die Anhebung der Einkommen gilt ab 1. Jänner.

Alle Bezüge um 2,85 Prozent angepasst

Man habe sich an der Einigung des Bundes angelehnt, sagten Wallner und Kaufmann. Konkret werden alle Bezüge um 2,85 Prozent und um einen Fixbetrag in Höhe von 6,40 Euro erhöht. Die Anpassung bezieht sich auch auf Vergütungen und Zulagen.

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Beamten-Gehälter: Vorarlberg übernimmt Bundesabschluss
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen