Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Bayern mit voller Konzentration nach Barcelona

Angeführt von Präsident Uli Hoeneß ist der FC Bayern München am Dienstag zum Halbfinal-Rückspiel in der Fußball-Champions-League nach Barcelona aufgebrochen. "Ich habe totales Vertrauen zur Mannschaft und zum Trainer. Ich bin überzeugt, dass wir das packen", sagte Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge vor dem Abflug in München.
Live-Ticker Barca - Bayern (20.45)

Nach der 4:0-Hinspielgala ist der deutsche Rekordmeister auf dem Weg ins Endspiel am 25. Mai weiterhin voll fokussiert. “Entspannt fliegen wir nicht nach Barcelona, sondern konzentriert und motiviert, weil wir das große Ziel haben, ins Finale nach London zu kommen”, betonte Rummenigge vor der Partie am Mittwochabend.

Viel Aufsehen um Uli Hoeneß

Ein großes Gedränge der Kamerateams gab es, als Steuersünder Hoeneß beim Check-In auftauchte. Der Präsident versteckte sich nicht, sprach aber auch nicht mit den Medien. Dafür lobte Rummenigge die Art und Weise des Umgangs von Bayern-Seite. “Ich finde, der ganze Verein geht sehr seriös und souverän damit um. Mir hat gefallen, was Arjen Robben am Montag gesagt hat – dass sie auch für Uli Hoeneß gewonnen haben. Das bedeutet, dass die ganze Mannschaft eine hohe Wertschätzung für ihn hat”, erklärte der Vorstandschef.

Bayern wollen CL-Finale fixieren

Außer langzeitverletzten Profis hat Trainer Jupp Heynckes vor der Partie im mit mehr als 90.000 Zuschauern ausverkauften Fußball-Tempel Camp Nou keine Ausfälle zu beklagen. Alle Spieler der Rekord-Bayern, also auch der Wiener David Alaba, waren an Bord des Sonderfliegers LH 2570 und wollen nach dem DFB-Cupfinale das zweite Endspiel in dieser Saison perfekt machen.

Sechs Gelb-Sperren drohen

Die größte Final-Gefahr liegt für die Bayern womöglich in den drohenden Sperren für mehrere zentrale Leistungsträger. Philipp Lahm, Bastian Schweinsteiger, Javi Martinez, Dante, Mario Gomez und Luiz Gustavo würden bei einer weiteren Verwarnung die Partie am 25. Mai im Wembley-Stadion verpassen. “Man muss einfach klug spielen, darf nicht blöd hingehen”, betonte Rummenigge.

Der Respekt vor Lionel Messi und Co. ist ungebrochen. “Wenn es eine Mannschaft gibt, die ein 0:4 korrigieren kann, dann ist es Barcelona”, bekräftigte Robben. Heynckes benannte den “verletzten Stolz” als Triebfeder für die Katalanen.

Alle Hoffnungen ruhen auf Messi

Im Lager des FC Barcelona klammert man sich unterdessen an den Formanstieg von Lionel Messi. Der vierfache Weltfußballer, der sich im Hinspiel noch über den Platz geschleppt hatte, präsentierte sich am Samstag in Bilbao nach seiner Einwechslung in blendender Spiellaune.

Barcelona wird kämpfen

Sein Vorgesetzter Tito Vilanova appellierte an die Moral der Spieler. “Ich sage nicht, dass wir weiterkommen werden. Aber wir haben den Fans gegenüber eine Verantwortung, mit aller Macht darum zu kämpfen.”

Wer wird CL-Finalgegner von Dortmund?

[poll id=”126″]

(APA)

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Bayern mit voller Konzentration nach Barcelona
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen