AA

Bauwirtschaft erholt sich nur langsam

Feldkirch – Entgegen der Gesamtwirtschaftsprognose erholt sich die Bauwirtschaft in Vorarlberg nur sehr langsam. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Bauproduktionswert um 18,7% gesunken. Schwierig bleibt die Situation auch am Arbeitsmarkt.

„Zwar gibt es auch am Bau deutlich weniger Arbeitslose, vom Beschäftigungsstand vor der Krise ist man allerdings noch meilenweit entfernt“, betont Gerhard Flatz, Landesgeschäftsführer der Gewerkschaft Bau-Holz. Während im Jahr 2007 noch 5.194 Menschen im Bau- und Baunebengewerbe gearbeitet hätten, „sind es derzeit nur mehr 4600“, so Flatz.

Problematisch sei vor allem, „dass immer mehr qualifizierte ArbeitnehmerInnen aus Angst vor langer Arbeitslosigkeit und fehlenden Aufträgen in andere Wirtschaftszweige abwandern“. Eine Entwicklung, „die nicht nur die Qualität am Bau, sondern auch den Wirtschaftsaufschwung gefährdet“, befürchtet Flatz.

Zusätzliche Investitionen notwendig

Die Politik müsse daher alles unternehmen, um die Baukonjunktur zu stärken und die Arbeitsplätze zu sichern. Konkret verlangt Flatz zusätzliche Investitionen, beispielsweise in den Wohnungsneubau und die (Althaus)sanierung. Die neuen Wohnbauförderungsrichtlinien bewertet der GBH-Landesgeschätsführer zwar positiv, vor dem Hintergrund der gesamtwirtschaftlichen Erholung müsse das Land jedoch prüfen, „ob die Kürzungen bei der Wohnbau- und Sanierungsförderung nicht zurückgenommen werden können“.  

Wichtig und im Sinne der Beschäftigten und Betriebe sei es zudem, in die Verkehrsinfrastruktur zu investieren und anstehende öffentliche Projekte vorzuziehen. „Dies würde vor allem den Tiefbausektor stärken, der derzeit mit massiven Investitionsrückgängen zu kämpfen hat“, betont Flatz. Auch der Umstieg auf erneuerbare und umweltschonende Energien müsse höchste Priorität haben. „Investitionen im Umweltbereich zahlen sich für den Staat mehrfach aus, schaffen Arbeitsplätze und tragen dazu bei, Österreich als Innovationsvorreiter in Sachen Umweltschutz zu etablieren“, so Flatz.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Feldkirch
  • Bauwirtschaft erholt sich nur langsam
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen