AA

Bauverfahren am Landeskrankenhaus Bludenz

©VN/Zudrell
Die Bezirkshauptmannschaft Bludenz hat die Bauangelegenheit LKH Bludenz an die Berufungskommission der Stadt Bludenz zurückverwiesen.

Vor allem formale Klarstellungen auf Gutachterseite hinsichtlich lufthygienischer Fragen machen eine neuerliche Befassung der Berufungskommission mit dem wichtigen Bauverfahren am LKH Bludenz notwendig. „Für uns als Bauwerber ist es wichtig, dass die Generalsanierung bald in Angriff genommen wird”, betont KHBG-Geschäftsführer Dr. Gerald Fleisch.

Das KH Bludenz wird in den kommenden Jahren rundum erneuert und ausgebaut. Insgesamt sind dafür rund 29 Mio. Euro veranschlagt. „Diese neuerliche Befassung der Berufungskommission hat weder einen Einfluss auf die Patientenversorgung, noch auf die Umsetzung des Gesamtprojekts. Schließlich spielt das LKH Bludenz auch zukünftig eine wichtige Rolle in der gehobenen Patientenbetreuung im Süden Vorarlbergs und ist als Visitenkarte für den Tourismuspatienten von besonderer Bedeutung”, so Fleisch.

Quelle: Presseaussendung Vorarlberger Krankenhaus-Betriebsges.m.b.H.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Bauverfahren am Landeskrankenhaus Bludenz
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen