Baustopp für umstrittenes Golfplatz-Projekt

Die Bezirkshauptmannschaft Feldkirch hat über das Golfplatz-Projekt in Rankweil einen sofortigen Baustopp verfügt. Um den geplanten 18 Loch-Golfplatz im so genannten Weitried tobt seit langem ein heftiger Streit.

Bezirkshauptmann Bernhard Wiederin gab mehrere Gründe für den Baustopp an: Das Golfplatz-Areal sei ausgeweitet, das Klubheim verlegt und innerhalb des Areals seien Änderungen vorgenommen worden. Die Betreiber müssten ein Baugesuch für diese Änderungen einreichen, sagte er.

Vergangene Woche hatte die Gemeindevertretung von Rankweil mit 17 zu 16 Stimmen einem Landabtausch zugestimmt. Bürgermeister Hans Kohler hatte betont, dadurch werde die Grösse des Platzes nicht verändert. Die getauschten Flächen seien genau gleich groß.

Kohler hatte auch gesagt, die Golfplatz-Betreiber wollten das Klubhaus an einer anderen Stelle als ursprünglich geplant errichten. Die Betreiber müssten die entsprechenden Pläne einreichen.

Der Golfplatz in Rankweil-Weitried ist seit jeher umstritten. Die Landesregierung bewilligte den 18 Loch-Golfplatz im September 2003. Schon damals standen dem Projekt Politiker aller Parteien negativ gegenüber.

Im März dieses Jahres stellte der Vorarlberger Volksanwalt Felix Dünser beim Verfassungsgerichtshof den Antrag auf Behebung des Zonenplans von Rankweil wegen Gesetzwidrigkeit bei der Umzonung der Grundstücke. Auch die Landwirtschaftskammer, betroffene Landwirte, eine Bürgerinitiative und eine Wassergenossenschaft lehnen das Projekt ab.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Baustopp für umstrittenes Golfplatz-Projekt
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen