Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baustelle bis Juli

Die Instandhaltungsarbeiten sollen bis Ende Juni beendet sein, dann wird die Straße asphaltiert.
Die Instandhaltungsarbeiten sollen bis Ende Juni beendet sein, dann wird die Straße asphaltiert. ©Laurence Feider

Dauerbaustelle an der Lustenauer Eishalle soll ab Sommer wieder für den Verkehr befahrbar sein.

Lustenau. Die aktuellen Kanalarbeiten im Lustenauer Gemeindegebiet schreiten dank guten Witterungsbedingungen planmäßig voran. Derzeit wird an drei Baustellen parallel gearbeitet. In der Schmitterstraße wird die letzte Abwasserleitung verlegt, in der Mühlefeldstraße beginnt bereits die Instandsetzung der Straße, und in der Scheibe wird bis zum Sommer intensiv in den Seitenstraßen gearbeitet.

Ab Juli Mühlefeld fertig
Ing. Heinz Fröwis, Leiter des Lustenauer Tiefbau-Amtes und für die Betreuung und Abwicklung der Kanal- und Straßenbaustellen zuständig, prognostiziert für die Straßenbaustelle der Mühlefeldstraße, dass die Arbeiten ab Juli abgeschlossen sein werden. “Da die Kanalarbeiten abgeschlossen sind, werden derzeit die Instandsetzungen der Straße und die Pflasterarbeiten durchgeführt. Bei guter Witterung werden wir hier im Juli asphaltieren können”, erläutert der Ingenieur. Beim Areal rund um die Sägerstraße dauern die Behinderungen allerding noch etwas länger an. Die Kanalarbeiten an der Sägerstraße und deren Seitenstraßen laufen noch. “Abhängig von Witterung und Baufirmen kann sich die Fertigstellung rund um die Eishalle noch bis in die Sommerferien hinauszögern”, kann Fröwis ein Ende noch nicht terminisieren.

Text: Bettina Maier

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Lustenau
  • Baustelle bis Juli
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen