AA

Baumwollpreise steigen und Bekleidung dadurch teurer

Mäder – Durch die steigenden Baumwollpreise wird nun auch Bekleidung teurer werden. VOL Live hat mit Werner Erhart, Geschäftsleiter Stoffproduktion Huber Tricot, über den Anstieg der Preise und deren Ursache gesprochen.
Interview mit Werner Erhart (Huber Tricot)
VOL Live bei Huber Tricot

Bereits vor einigen Wochen wurde über die steigenden Preise der Baumwolle diskutiert. Nun ist klar, dass diese Preise auch auf jene der Bekleidung drücken werden. „Wir rechnen mit einer Verteuerung zwischen 5 bis 10 Prozent für Bekleidung“, schildert Werner Erhart, Geschäftsleiter Stoffproduktion Huber Tricot, im VOL Live Interview.

Ursachen

Teilweise liegt es an den künstlichen Verknappungen der Baumwolle durch Spekulanten, die ihre Rohbaumwolllager zurückhalten. Hierbei können die Preise für Rohbaumwolle um 60 bis 100 Prozent in die Höhe gesteigert werden. Jedoch ist dies nicht der einzige Faktor, wie Werner Erhart erklärt: „Die Preissteigerungen in Asien betragen auch 15 bis 20 Prozent, was jedoch Standorte in Europa wiederum attraktiver macht.“ Durch den steigenden Binnenmarkt besonders in Indien und China für dies zu einer Verknappung der qualitativ hochwertigen Rohbaumwolle.

Die Hersteller müssen derzeit 20 bis 30 Prozent mehr für die Stoffe bezahlen und werden daher auch eine Preissteigerung an den Endverbraucher weitergeben. „Die Frage ist hier, ob diese Preissteigerung von 5 bis 10 Prozent auch auf dem Markt umsetzbar ist“, meint Werner Erhart.

Intervie

This video is not availabe anymoreFind more videos on https://www.vol.at/video

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Vorarlberg
  • Baumwollpreise steigen und Bekleidung dadurch teurer
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen