Page 1Page 1 CopyGroupGroupPage 1Combined ShapePage 1Combined ShapePage 1Triangle Page 1 VNVorarlberger Nachrichten Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1 Rectangle 9 Combined ShapeCombined ShapePage 1Page 1Page 1Page 1Page 1AAAAPage 1 Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1Page 1

Baumschlager Hutter Partners eröffnet offiziell Niederlassung in Wien

Carlo Baumschlager (rechts) und Jesco Hutter mit Miriam Seiler, die das Wiener Büro leitet.
Carlo Baumschlager (rechts) und Jesco Hutter mit Miriam Seiler, die das Wiener Büro leitet. ©Markus Gmeiner

Wohnhochhaus im Wiener Stadtteil Donaucity als Startschuss für große Wohnbauprojekte

Dornbirn, 13. Jänner 2012 – Ende Jänner eröffnet das Architekturbüro Baumschlager Hutter Partners offiziell seinen dritten Standort in Wien. Das international agierende Unternehmen betreibt bereits Büros in Dornbirn und Widnau und beschäftigt insgesamt 23 Mitarbeiter. Ziel der Niederlassung in der österreichischen Hauptstadt ist es, die Chancen des Wiener Marktes als Drehscheibe für internationale Architekturprojekte optimal zu nutzen.

Der Vorarlberger Carlo Baumschlager und der Schweizer Jesco Hutter hatten 2010 das Architekturbüro Baumschlager Hutter Partners in Dornbirn gegründet. Die beiden erfahrenen Architekten haben sich international einen Namen gemacht: Hutter als innovativer Kopf von Novaron und Suum Architects, Baumschlager als früherer Partner des Büros Baumschlager Eberle.

Schritt nach Wien
Für die beiden Architekten ist Wien bereits aufgrund ihrer Vortätigkeiten kein unbekanntes Pflaster: Vor allem auch im Bereich des mehrgeschossigen Wohn- und Bürobaus bringen sie sehr viel Knowhow mit. „Als international agierendes Büro ist Wien vor allem auch Richtung Osteuropa ein wichtiger Markt. Die offizielle Eröffnung ist nun die nächste logische Konsequenz”, erklärt Carlo Baumschlager den Schritt nach Wien. Die Niederlassung in der Hauptstadt wird von Miriam Seiler geführt.

Markantes Wohnhochhaus
Neben Projekten in Kroatien und Tschechien zählt ein großes Wohnhochhaus im Stadtteil Donaucity zu den derzeitigen Hauptagenden des Wiener Büros. Auf einem der letzten Bauplätze mitten im Zentrum der Donau City werden über 25.000 Quadratmeter Wohnnutzfläche im geförderten beziehungsweise freifinanzierten Eigentum errichtet. Der Standort befindet sich in unmittelbarer Nähe zur UNO und zum Austria International Center sowie zum Wasser und den angrenzenden Naherholungsgebieten. „Die besondere Lage bietet den optimalen Platz für ein markantes Bauwerk mit hoher gestalterischer Qualität und ausgezeichneten Aussichten auf das Umfeld”, erklärt Baumschlager.

Das Projekt besteht aus einer dreiseitigen Bebauung mit offenem Hof. Aufgrund der unterschiedlichen Höhen der beiden Bauteile eröffnen sich freie Sichtachsen und Blickkontakte zur Donau. Die zweischalige Fassade ermöglicht – trotz der speziellen Windverhältnisse auf der Donauinsel – Balkone und Außenräume für die etwa 250 Wohneinheiten. Zudem bildet das Gebäude einen wichtigen Bezugspunkt zu den markanten umliegenden Architekturen auf der Wiener Donaucity, wie den beiden 170 und 220 Meter hohen Türme von Dominique Perrault und der Donaucity.
Die Fertigstellung des Wohnhochhauses ist für 2014 geplant.

Über Baumschlager Hutter Partners
Das Unternehmen ist bereits mit Standorten in Dornbirn und Widnau vertreten. Insgesamt beschäftigt Baumschlager Hutter Partners derzeit 23 Mitarbeiter – Tendenz steigend.

Baumschlager Hutter Partners hat sich vom Start weg sehr erfreulich entwickelt”, freuen sich die Architekten. „Wir sind nicht nur auf unseren Heimmärkten Österreich und Schweiz erfolgreich, sondern konnten auch bereits einige internationale Wettbewerbe gewinnen.” Aktuell ist das Unternehmen in Deutschland, Luxemburg, der Türkei und in Kroatien tätig.

home button iconCreated with Sketch. zurück zur Startseite
  • VOL.AT
  • Dornbirn
  • Baumschlager Hutter Partners eröffnet offiziell Niederlassung in Wien
  • Kommentare
    Kommentare
    Grund der Meldung
    • Werbung
    • Verstoß gegen Nutzungsbedingungen
    • Persönliche Daten veröffentlicht
    Noch 1000 Zeichen